Herzlich willkommen auf dieser Homepage.

Auf den folgenden Seiten befindet eine Zusammenstellung aus Botschaften hoch entwickelter Seelen (Lichtboten) aus dem Positiven Geistigen Reich. Sie wurden in vollautomatischer Medialschrift empfangen in der psychowissenschaftlichen Forschungsgemeinschaft Berlin, bekannt als „Medialer Friedenskreis Berlin“ unter der Leitung von Herbert Viktor Speer.

Es handelt sich  um   

Wissen aus dem Kosmos.

So sollte ursprünglich eine Buchreihe heißen, die vom verstorbenen Eginhard Scholz (Medialer Forschungskreis Schieder-Schwalenberg) zusammengestellt worden ist. Im Bergkristall Verlag ist die „Blaue Reihe“ erhältlich, die auf den Texten dieser Homepage basiert:

„Die Blaue Reihe“ –
Martin Fieber (Hrsg.)

ISBN
978-3-935422-29-1

                      Ich bin sehr dankbar, dass mir gestattet wurde, die hier eingebrachten Texte ins Internet zu stellen. Peter Bernath                                     Das Copyright liegt beim Bergkristall Verlag. Die Bücher sind auch einzeln erhältlich.

Bergkristall Verlag GmbH
Krumme Weide 30
32108 Bad Salzuflen
http://bergkristall-verlag.de/

Die Texten Quelle ist mir von Medium Peter Bernath persönlich in Januar 2013 zum Mitweröffentlichung zur Verfügung gestellt worden.

____________________

Der Schöpfungsablauf

Es hat nie ein NICHTS gegeben! Aber es gab ein­mal einen materielosen Zustand. Im Zentrum des Alls lebt seit Äonen eine gewaltige Intelligenz, die sich aus einem Zustand laufend entwickelte. Es ist der EWIGE GEIST GOTTES. Er schuf ein GEI­STIGES REICH und bevölkerte dieses mit Seinen Kindern, die ER entwickelte und denen ER das Leben schenk­te.

Als es sich erwies, dass die geistigen Wesen ihre ei­gene Schöpferkraft missbrauchten, wurde in unfassbarer Zeit die MATERIE geschaffen. Sie entstand als ein Energiekern von unvorstellbaren Ausmaßen. Als GOTT es für richtig hielt, zerbarst dieser Kern in ei­ner Riesenexplosion und streute die flüssige, feurige Materie in das ganze All aus. Es entstand das Grundbild des materiellen Universums.

Die abgekühlten Teilchen (Atome) wurden durch den durchdringenden Geist GOTTES befehlsempfäng­lich gemacht. Sie verhalten sich so, wie GOTT es ihnen befohlen hat. Jede Zelle ist befehlsempfäng­lich und wird gezwungen, das zu tun, was befohlen worden ist. Es können ganze Serien von Zellen zu­sammen­ge­fügt werden, sie alle wissen, was sie für eine Auf­gabe zu erfüllen haben, obgleich sie kein ei­genes Bewusstsein besitzen. Sie handeln intuitiv.

Die inzwischen zur unvorstellbaren Größe ange­wachsene GEISTIGE WELT arbeitete an Plänen, die entstandene Materie nach dem Vorbild des GEISTI­GEN REICHES zu gestalten. Um die vorhandene Ma­te­rie weiter formen zu können, benötigte der Geist des göttlichen Menschen einen Körper, der ebenfalls zur Materie gehört. Die Inkarnationen erfolgten, als nach unendlichen Versuchen die Möglichkeit ge­schaffen war. Dieser Zeitpunkt war die Vollen­dung der Nerveneiweißzellen und des menschlichen Hirns.

Die biblische Darstellung von ADAM und EVA ist ei­ne menschliche Phantasie, die nicht den Tatsachen entspricht. Die Menschheit wurde nicht auf der TERRA ins Leben gerufen; sie erlebt ihre Erstin­kar­nation auf einem anderen Stern. Die gesamten In­karnationen der Menschen und Tiere auf diesem Stern ERDE erfolgten zu einer Zeit, da für solche Grundmaterialisationen genügend Stoff vorhanden war, der nunmehr fast restlos aufgebraucht ist.

Vom Ziel der Schöpfung

Die Menschheit ist unsterblich. Jeder Mensch ist unsterblich. Nur die Materie ist in ihren Formen ver­gänglich. Es gehört zur Entwicklung jedes Men­schen, dass er zeitweise einen Entwicklungszustand in der Materie durchzumachen hat.

Die Darstellung vom Baume des Lebens, vom Apfel und der Schlange ist menschliche Phantasie im Rah­men einer symbolischen Philosophie. Diese Darstel­lung stammt von Priestern, die nach einer Erklärung suchten. Sie hat nicht mehr Wert als eure übrige negative Philosophie.

GOTT hat seine Aufgaben verteilt. Diese Vertei­lung ist restlos abgeschlossen. Die nunmehr täti­ge, ver­antwortliche Organisation GOTTES umfasst vie­le Milliarden von hervorragend begabten und erfahre­nen geistigen Genies mit hoher Schöpferkraft und Macht.

GOTT selbst ist kein Richter. Seine Gesetze sind so vollendet und weise, dass sich der ganze Ablauf im Geistigen Reich und im Reich der Materie sinn­voll vollzieht, sofern der Mensch nicht böswillig dagegen anrennt. Jedes Vergehen straft sich selbst. Jede gute Tat belohnt sich selbst. Nur der Zeitpunkt lässt sich nicht bestimmen. Die Vielzahl der Menschen ist da­zu bestimmt, sich zu einem Ganzen zusammenzu­fügen – und sich gegenseitige Unterstützung zu lei­sten. Das Ganze hat das Ziel, dem GÖTTLICHEN PLAN entsprechend zu dienen und den Plan der SCHÖPFUNG zu vollenden. Jeder einzelne Mensch ist wichtig. Wie wichtig er im Plan GOTTES ist, kann kein Mensch bestimmen.

Das Erdenleben als Schule

Das Leben in der Materie ist gewissermaßen ein Ausnahmezustand, der zur Ertüchtigung dient. Das Leben in der Materie ist eine SCHULE. Das wirk­lich reale und große Leben vollzieht sich in der geistigen Dimension, die kein Mensch umgehen kann. Mit dem Hinscheiden aus dem materiellen Leben kehrt der Mensch in seinen natürlichen Zustand zurück, der ihm ungeahnt größere Möglichkeiten auf allen Gebieten gibt.

Eine Auferstehung verwesten Fleisches gibt es nicht und wird es auch nie geben, weil sie nach den Ge­set­zen GOTTES nicht möglich ist.

Eine Reinkarnation in einem neuen Fleische ist mög­lich und geschieht nach festgelegten Gesetzen.

Die Existenz des Geistigen Reiches ist euch nicht ver­schlossen. Die Berührungspunkte finden in allen Teilen der Terra statt. Ganz Asien, die Südsee, Au­stralien, Afrika, Südamerika, Nordamerika und alle übrigen euro­päischen Länder, ja die ganze Welt hat millionenfach täglichen Kontakt mit dem Übersinnli­chen, das unglaublicherweise von angeblichen Wis­senschaftlern für Hal­luzinationen und krankhafte Einbildungen erklärt wird.

Nicht verdammen – sondern richtig stellen

Die Bibel ist eine Schrift, durch die das Menschen­blut in Strömen fließt. Sie ist absolut kein Warn­schild für den gefährlichen Unverstand politischer Macht, die bereits in Wahnsinn ausartet.

Die Bibel ist der gewaltige Anstoß kommunistischer Freiheitsbewegungen. Menschliche Logik verdammt den Inhalt dieser Heiligen Schriften in den Abgrund. Sie ist eine verzerrte Darstellung einer ERHABENEN WIRKLICHKEIT.

Ich gebe zu, dass die testamentarischen Funde echt sind. Diese Aufzeichnungen wurden tatsächlich zu biblischen Zeiten und zu Zeiten der ersten Chri­sten gemacht. Aber diese Aufzeichnungen enthalten den­noch nicht die Wahrheit, weil kein Mensch damals fähig war, die objektive Wahrheit zu erkennen. Die völlig unnormale Scheu und Ehrfurcht vor diesen Schriften ist nicht angebracht und führt euch am erhabenen Ziel GOTTES vorbei.

Ein Mensch kann sämtliche Religionen der Welt studieren, deshalb ist er noch lange kein Weiser. Ein Mensch kann Unmengen von geistigem Unsinn in sich aufnehmen und er entfernt sich immer mehr von der Objektivität und Wahrheit. Ein Irrtum soll nicht allein verdammt werden, wenn man ihn als sol­chen erkannt hat. Ein Irrtum soll berichtigt wer­den – und um seine Richtigstellung muss man mit Hilfe aller Logik bemüht sein. Ohne Logik zu den­ken ist unverantwortlich. Die Erdenmenschheit hat sich angewöhnt, in Phrasen zu denken und zu antwor­ten. Ihr könnt vieles denken und doch nur wenig wissen – aber ihr könnt auch wenig denken und da­für sehr viel wissen. Nur aus der Logik heraus darf der Mensch ein Urteil wagen. Aus der Logik heraus muss der Mensch seine Intelligenz in An­spruch neh­men. Intelligenz lässt sich nicht erler­nen. Intelligenz ist Genie. Verfügst du über das Genie, so werden dir viele Türen geöffnet. Geniali­tät ist die Gabe GOTTES, sie ist ein Teil der In­telligenz GOTTES. Aber die Bi­beltreuen sind ande­rer Meinung, sie sind nicht ge­willt, ihre Logik in Anwendung zu bringen. Wo soll die Logik herkommen, wenn die Intelligenz dazu fehlt?

Den Erdenmenschen fehlt die richtige Gedanken­schulung. Ihr müsst euch mehr Fragen stellen, die ihr euch selbst beantwortet. Oder ihr solltet euch Gedanken machen, die ihr später genau zurückruft. Es ist für uns unglaublich, wie oberflächlich bei euch gedacht wird. Darum verliert ihr auch jede Kontrolle über euch selbst. Ihr habt keine eigene Meinung über euer Dasein und über das göttliche Universum. In geistiger Beziehung seid ihr glatte Versager.

Sind die Kriege von GOTT gewollt oder gebilligt?

Aus diesen Gründen ist es euch nicht möglich, den Unsinn in der Bibel zu erkennen, aber ebenso seid ihr unfähig, die darin verborgene Wahrheit zu er­kennen.

Die Bibel droht von Anfang bis zum Ende mit dem Tode. Der Mensch soll wegen diesem und jenem ster­ben. GOTT droht keinem Wesen mit dem Tode. Das Le­ben ist nach Seinen Gesetzen heilig und voll­zieht sich auch nach diesen Gesetzen. Ganz gleich, von welcher Seite eine solche Drohung kommt, sie ist und bleibt negativ und hat nichts mit GOTT und Seiner Organisation zu tun. Dennoch berichtet die Heilige Schrift, dass sich die nach Tausenden zäh­lenden Stämme Israels unter der Schutzherrschaft GOTTES mit dem blutigen Schwert bekämpften. Diese Kriegsgräuel im heiligen Lehr­buch der Erden­mensch­heit ist eine ausgesprochene Blasphemie, der wir mit allem Ernst entgegentreten.

Wenn der Mensch kämpft, so tut er das aus eige­nem Antrieb oder er wird von Menschen dazu gezwun­gen. Kein menschliches Blutvergießen hat mit GOTT und seiner Organisation etwas zu tun.

Es gibt Priester, welche der Meinung sind, dass ein Krieg von GOTT geduldet oder gewollt sei, um die Menschheit zu erziehen. Wir schütteln nur den Kopf. Kein Wunder, dass man dann die Frechheit hat, die Kanonen zu segnen. Der Mensch handelt in völ­lig freier Verantwortung und die Organisation GOTTES lässt alles geschehen, womit nicht gesagt ist, dass das negative Verhalten der Menschen ge­billigt wird. Die Strafe für jedes Vergehen ge­gen die Gesetze GOTTES ist für jede Seele unvermeidbar. Sie besteht in der Eingruppierung in die entsprechenden Sphären. Der Mensch kommt dahin, wo er aufgrund seiner Ent­wicklung und Denkart hingehört. Mit dem Tode wird der Mensch geistig nicht anders als er ist. Der Tod ändert nicht den Charakter, noch seinen bösen Wil­len.

Es ist ein Unglück für euch, dass ihr bis heute noch keine UNIVERSELLE RELIGION habt, noch einen UNIVERSELLEN GLAUBEN; denn eure Führer auf allen Gebieten haben keine Ahnung von der gewalti­gen geistigen Wirklichkeit. Sie ist keinesfalls ab­strakt, sondern der objektive reale Kern der uni­ver­sellen Existenz in Unsterblichkeit.

Das Alte Testament schildert blutige Kriege, die zu jenen Zeiten mit Erbitterung geführt wor­den sind. GOTT war oberster Kriegsherr. Er war mit den Sie­gern gegen die Besiegten. In fortlaufenden Kriegsbe­richten werden die politischen Gegensätze geschil­dert, die nichts mit GOTT noch mit einer RELIGION zu tun haben. Das ist keine Belehrung für die Menschheit, sie hat nichts mit Glauben und Religion zu tun.

Die Gegenbeweise werden erbracht.

Nun, wenn ich so tief in eure angeblichen Schätze eingreife, so muss ich meinen Standpunkt auch be­weisen. Darum will ich euch unterweisen, an was ihr glauben könnt – und was ihr vernichten sollt. Auf diese Weise wird ein HEILIGES TESTAMENT ent­ste­hen, das zwar sehr kurz ist, aber dafür die er­habene WIRKLICHE WAHRHEIT darstellt, an der es nichts zu rütteln gibt, weil sie aus dem Zentrum des göttli­chen Universums stammt. Diese Wahrheit kommt von uns SANTINERN, so wie sie euch schon einmal am Berge Sinai zu euch gebracht worden ist. Doch damals, zu Moses Zeiten, hatte die Mensch­heit die­ser Terra noch zu wenig Erfahrung, um das Myste­rium einer Offenbarungsüberbringung aus dem un­endlichen Weltall zu begreifen. Wir sind mit tech­nisch vollendeten Weltraum-Fernschiffen aus unvor­stellbarer Entfernung zu euch gekommen, um euch diese Offenbarung zu überbringen.

Infolge Unwissenheit betrachtet ihr die außer­irdi­sche Wahrheit als irrational. Den wenigen Er­leuch­te­ten gebt ihr kein Gehör, weil ihr sie für dumm und fanatisch haltet.

weiter auf : Seite (2) Irrtum