Die irdische Wissenschaft nimmt immer noch an, daß die Seele nichts anderes als eine Hirnfunktion sei. Die Wirklichkeit ist aber umgekehrt. Die Seele erzeugt das Bewußtsein des Cerebrum (Hirn). Ansonsten hat das Hirn selbständige Funktionen, die der Steuerung des Körpers dienen. Sie sind vegetativ, d.h. unbewußt. Aber auch diese Funktionen können von der Seele beeinflußt werden.

Das Bewußtsein des Menschen ist erstens von der Programmierung des Bewußtseins abhängig und zweitens von der intuitiven, archetypen Erinnerung seiner Präexistenz. Die Psychologie befaßt sich mit Vermutungen, die keinesfalls der Wahrheit entsprechen.

Auch der Glaube an einen GOTT, wie überhaupt jeder Glaube an eine höhere Existenz und Daseinsstufe, ist durch die Präexistenz beeinflußt. Wenn also ein heute auf Erden lebender Mensch in seinen früheren Erdenleben ständig durch die Kirchendogmen beeinflußt worden ist, besonders, wenn man von ihm einen solchen Glaubensgehorsam verlangt hat, so sind die rezessiven Folgen jetzt noch zu spüren. Intuitiv, also völlig unbewußt aber erahnend, weigert sich der Erdenmensch, eine neue Religion, ein völlig neues Glaubenswissen anzunehmen. Er kann es nicht erklären, aber er sträubt sich dagegen.

Auch die unglaublichen Gewalt- und Rohheitsverbrechen, die von Menschen begangen werden, denen man derartige Handlungen nicht zutraut, haben ihre Ursache in der Präexistenz. Es ist also nicht das Niveau, in dem sie aufwachsen, sondern der eigene, selbstvererbte Drang, ihre Scheußlichkeiten zu begehen.

Das sind Dinge, die eigentlich die Kirchen lehren sollten. Was tun sie aber wirklich?

Wir haben leider beobachtet, daß gerade die Vertreter und Hüter der Kirchen alles andere als ein Vorbild sind. Ja, es ist eine Tatsache, daß in den sakralen Räumen gequalmt und getrunken wird, von vielen anderen Entgleisungen gar nicht zu reden.

GOTT FORDERT EINE WAHRE RELIGION !

Die alberne Vermenschlichung des SCHÖPFERS muß einmal ein Ende haben. Die Identifizierung gewisser Menschen mit GOTT muß aufhören. Die Schöpfung ist heilig genug.

Die Jugend will sich nicht mehr veralbern lassen. Sie will eine Religion der Wahrheit haben. Wo gibt es auf dieser Welt jene Wahrheit, die von der Jugend geglaubt und verehrt werden kann?

Die meisten Anhänger der UFOLOGIE möchten wissen, wie wir auf unserem Heimatstern leben. Bisher bin ich sehr schweigsam in dieser Hinsicht geblieben. Ich weiß, daß es nicht möglich ist, Vergleiche zu ziehen. Der Unterschied zwischen der Terra und dem Stern Metharia ist zu groß.

Die CHRISTLICHEN KIRCHEN haben sich beklagt, daß so viele Menschen aus der Gemeinschaft austreten. Ist das ein Wunder? Aber die Kirchen haben in ihrer Unvernunft diese Austrittsbewegung noch gefördert. Sie haben das Negative des Negativen in die Kirchen hereingelassen, sie wollten „modern“ und „zeitgemäß“ sein, ohne zu wissen, daß MODERN und ZEITGEMÄSS vom Teufel inszeniert wird.

In Deutschland haben die Kirchenbehörden einen großen Fehler gemacht. Sie haben ihre Kurzpredigten über das Fernsehen ausstrahlen lassen. Damit haben sie gerade das Gegenteil erreicht, nämlich die Abneigung gefördert. Die schlechtesten und unfähigsten Interpreten, die mäh sich denken kann, hat man zu Worte kommen lassen. Der Erfolg ist dementsprechend.

Der Gottglaube braucht die besten und fähigsten Interpreten, die es auf Erden gibt; aber keine blindgläubigen Stümper. Den Kirchenbehörden fehlt auf alle Fälle die notwendige Introspektion (Selbstbeobachtung), ohne die sie ihre Fehler niemals erkennen werden.

DIE WAHRE RELIGION MUSS MIT DEN ERKENNTNISSEN DER NATURWISSENSCHAFT SYNCHRON VERLAUFEN. ES DARF NICHT SEIN, DASS DIE NATURWISSENSCHAFT DEN GOTTGLAUBEN UNTERWANDERT.

Kein Mensch auf Erden hat eine Ahnung, was nach seiner Entkörperung auf ihn zukommt. Wenn man das auf Erden wüßte, gäbe es diese verhängnisvolle Situation nicht. Kein Mensch würde dieses Risiko auf sich nehmen. Statt der Wahrheit werden Floskeln und Phrasen verbreitet.

Leider ist es so ausschlaggebend, daß die Präexistenz also die Existenz vieler vergangener Leben – so schlecht und unwahr verlaufen ist. Intuitiv ist der menschliche Geisteskern damit belastet. Ohne es zu wissen, handelt und denkt der Mensch in einer Weise, die er sich in vielen Leben angewöhnt hat. Aus dieser ihm lieb gewordenen Vertrautheit kommt «er nicht so leicht heraus. Erster Schritt: Gedankenkontrolle! – Nur eine ungeheure Reformation auf geistigem Gebiet kann ihm dabei helfen.

Die Veranlagung zum Menschenhaß, zur Zerstörung und zum Mord ist so stark entwickelt, daß er diese Neigung sogar auch durch Spiel und Sport zu befriedigen sucht. Der Boxkampf ist ein markantes Beispiel. Auch in der Präexistenz gab es Spiele, die den absoluten Tod zur Folge hatten. In der Seele des Menschen hat sich dieser Sadismus erhalten und sucht auf Umwegen ein Ventil.

Wozu der Mensch selbst keine Gelegenheit hat, will er wenigstens auf Umwegen genießen. Er will schaurige Mordaffären im Film sehen. Er will im sicheren Sessel an den Scheußlichkeiten der Kriege teilnehmen. Er befriedigt sein prähistorisches Lustgefühl durch Bild und Ton, durch Schrift und vor allem durch seine perfide Phantasie. Das sind die Ursachen eurer miserablen Weltsituation, die eine kausale Wirkung darstellt.

Dennoch schreit die Menschheit nach einem gerechten und dauerhaften Frieden. Millionen Gebete steigen zum Himmel empor. Wir setzen alles daran, euch diesen Frieden zu ermöglichen. Aber wir können euch diesen Frieden nicht mit Gewalt aufzwingen. Einen Frieden könnt ihr nur selbst gestalten. Es ist eure Sache. Wir geben euch eine Hilfe durch die Wahrheit; denn dieser Planet Terra ist ein Stern der Lüge. Der Staat ist bereit zu lügen, wenn er sich Vorteile verspricht. Die Religion belügt euch – und die Industrie tut es erst recht, um zu verdienen.

 

Weiter bei: 10. Seiten