Ein unlogischer GOTT braucht nicht bewiesen zu werden. Die Unlo-gik ist Beweis genug. Doch an dieser Unlogik halten die Kirchen weiter fest. Ein Grund, warum in der politischen Auseinandersetzung eine unvorstellbare Verkrampfung eingetreten ist.

Woher weiß die Erdenmenschheit überhaupt, daß es einen GOTT gibt und welche Macht ER hat? – Die Bibel antwortet auf diese Frage: „GOTT sprach am Berge SINAI zu den Menschen.“

GOTT, ich meine den wirklichen UNIVERSALGEIST, hat noch nie Sein Angesicht gezeigt. ER würde auch nie auf eine so kitschige Art und Weise in Erscheinung treten, wie es die Bibel beschreibt.

Unsere Raumschiffe, die schon vor mehreren Tausend Jahren existierten, aber inzwischen wesentlich verbessert worden sind, haben die Bibel sehr beeinflußt.

Unsere Vorfahren haben versucht, euch einen wahren Gottglauben zu bringen und euch ein friedliches Zusammenleben untereinander zu lehren. Wer auf dem Berge SINAI einen GOTT vermutet hatte, der hat sich gewaltig geirrt. Und trotzdem sind unsere Vorfahren GOTTESBOTEN gewesen, wie wir es auch heute noch sind.

Der wirkliche GOTT, so wie Er in euren heiligen Schriften noch nicht beschrieben ist, regiert nicht die Menschheiten, sondern die Natur und ihre Sterne. Er schafft himmlische Gesetze, aber keine Gesetze für das Zusammenleben der Menschen und Tiere. Alles hat seine Freiheit der Entwicklung.

Es existiert ein Gremium von großen Denkern, welche die Welten regieren. Dieses Team befindet sich in geistigen Regionen. Wer auf die Anordnungen dieses Teams nicht hört, der irrt vergebens umher; denn er wird niemals die wirklichen Probleme zur Zufriedenheit lösen. So ist auch noch niemals das Problem Öes Friedens auf der Welt durch Erdenmenschen gelöst worden. Es wäre zu lösen, und zwar im selben Augenblick, da ihr die Wahrheit uneingeschränkt in euch aufnehmt.

Hört auf meine Worte! Wir SANTINER sind die zuverlässigen Garanten eurer Zukunft.- Wir sind die bevollmächtigten ENGEL DER LIEBE und eurer Zukunft.

Das politische Weltbild ist total verfälscht, weil die Grundsteine nicht aus Felsen bestehen. Der Felsen der Wahrheit ist das GEISTIGE LEBEN im unvorstellbaren Universum.

Die Pseudologik der großen Soziologen hat auch auf alle Wissenschaftler den stärksten Eindruck hinterlassen. Kein Wunder, daß sie alles ablehnen, was rnit Religion, GOTT oder einem Geistigen Reich zu tun hat. Die Wirklichkeit ist ungeheuer logisch und gewaltig. Man muß sie nur kennenlernen.

Ein Künstler kann z.B. das größte Genie aller Zeiten sein, aber sein Genie würde ihm nichts nützen, wenn er nicht das richtige Material für seine Werke zur Hand hat. Dies ist ein Vergleich, der auch für die großen Denker zutrifft; sie können zwar großartig überlegen, aber ihre Denkresultate stimmen dennoch nicht. Wenn aber Marx die Wahrheit über unsere Existenz und über unser Wirken gewußt hätte, so hätte er ein Material zur Verfügung gehabt, mit dem er wirklich eine einzigartige Genialleistung vollbracht hätte.

Wirklich geistvolle Menschen kommen im Laufe ihres Lebens dahinter, daß das Leben ohne göttliche Aspekte völlig ohne einen Sinn wäre. In der universellen Natur hat alles einen Sinn.

Zwischen dem Begriff GOTT und dem Begriff NATUR besteht eine Gleichung. Das hat zur Folge, daß die Feststellung, daß etwas natürlich sei, auch mit den Worten „es sei göttlich“ ersetzt werden kann.

Alles gruppiert sich nach der Art der Entwicklung: Die. brutalen Menschen gesellen sich zu den brutalen, die geltungskranken zu den geltungssüchtigen. Diese Unterschiede können durch keine politische Weltanschauung aufgehoben werden. Dieses Gesetz der Entwicklung trifft auch für alle Rassen zu. Ob der Mensch weiß, schwarz oder gelb ist, das spielt keine Rolle. Entscheidend ist die Entwicklung des einzelnen. Ein einziger Mensch kann sich aus der Masse herausheben. Ein unterentwickeltes Volk hat keinen Anspruch, an allen Errungenschaften der entwickelten Völker teilzunehmen. Sie haben sich von den erfahrenen Völkern führen zu lassen. Der Neid der Besitzlosen ist für alle gefährlich.

Wir wissen, daß ein Leben auf einem Planeten nur eine Stufe in der Entwicklung des Individuums ist. Für die individuelle Entwicklung eines Menschen gibt es keine Grenze, und es wird für ihn auch nie eine Grenze geben.

Wenn vom menschlichen Leben die Rede ist, so kennt man nur eine begrenzte Lebensstrecke, die von der Geburt bis zum Tode verläuft. Was vor und hinter dieser Strecke liegt, ist in ein undurchdringliches Dunkel gehüllt. Aufgrund dieser Ansicht richtet der Erdenmensch sein ganzes Denken ein. Er kann dabei nicht begreifen, daß alle seine Erfahrungen und Erinnerungen für ihn begrenzt sind, d.h. nach seinem Ableben für ihn nicht mehr nutzbar oder sinnvoll sein sollen. -IRRTUM !!

Die Erdenmenschheit glaubt irrtümlich, daß er, der Erdenmensch seine Erinnerungen und Erfahrungen an seine nachfolgende Generation überliefert. Aus diesem Grunde haben sich auch die Erbschaftsgesetze gebildet. Aus diesem Grunde legt man Wert auf Kindersegen. Aus diesem Grunde will man Unsterblichkeit durch Bücher, Taten und Denkmäler erwerben. Aus diesem Grunde wollen Kapitalverbrecher in die Geschichte eingehen. Unsterblichkeit im Andenken der weiterlebenden Generation. Das ist keine Unsterblichkeit, sondern ein Irrtum! So haben schon die Pharaonen gedacht, obgleich sie etwas vom Jenseits wußten. Sie wußten nur nicht, w i e man dort weiterlebt.

DIE FALSCHE DEFINITION DES TODES KOMMT DAHER, WEIL MAN ANNIMMT, DASS DIE SEELE EINE PRODUKTION DES KÖRPERS IST. Man glaubt, das Hirn erzeuge die Seelentätigkeit. Wenn das Hirn tot ist, so könne es auch keine Seelentätigkeit erzeugen. – Arme Wissenschaftler!

Ich könnte euch fragen, ob ihr der Meinung seid, daß es keinen Sender gibt, wenq der Fernsehapparat nicht mehr funktioniert oder zerstört ist. Der Apparat erzeugt nicht die Sendung, sondern er empfängt sie auf einer vorgesehenen Frequenz. Meine Gedanken können daher von jedem Menschen empfangen werden, dem es möglich ist, sich auf meine Gedankenfrequenz einzustellen.

Wenn ein Mensch stirbt, so geht der Empfänger entzwei. Das Bewußtsein und die Erinnerungen werden von diesem Sterben überhaupt nicht betroffen. Das Bewußtsein mit allen seelischen Eigenschaften bleibt genau da, wo es schon vorher war, nämlich im Universum bzw. im All.

 

Weiter bei: 3. Seiten