Alles ist Illusion / Hologramm

Text Quelle : aus Spirituellen Gedanken – vom Medium Peter Bernath persönlich zum Mitveröffentlichung autorisiert.

************************

Unsere Vorstellung von einem Hologramm ist, dass in jedem Teilbereich des Hologramms, und sei er noch so klein, die Informationen des gesamten Hologramms enthalten sind. Wir kennen nur optische Hologramme. und können, auch wenn wir nur ein Bruchstück des Hologramms betrachten, in diesem Bruchstück alles sehen, was in dieses Hologramm eingebracht worden ist. Das, was wir sehen, ist jedoch eine Illusion, denn es ist nicht wirklich vorhanden. Wir nehmen die Informationen so wahr, als wäre das Bild im Hologramm real.

So ist es im Prinzip auch mit den Hologrammen, die uns die Schöpfung zeigen, jedoch mit dem Unterschied, dass unsere Sinnesorgane nicht nur ein Bild, sondern auch die Informationen über die Art und Konsistenz und weitere Eigenschaften empfangen und als real empfinden. Alles was ist, ist letztendlich Energie. Materie ansich gibt es nicht. Wird nun ein Hologramm angehalten, bedeutet das, dass in diesem Hologramm der lineare Zeitablauf gestoppt ist. Alle Schwingungen verharren in der Bewegungslosigkeit. Deshalb sendet das Hologramm keine Informationen aus, ist also für uns vollkommen unsichtbar und auf keine Weise wahrnehmbar.

Wird die Zeit beschleunigt, beschleunigen sich alle Schwingungen und innerhalb der beschleunigten Zeit auch die Wahrnehmungen, so dass wir zwar den Eindruck haben, die Zeit verliefe wie im Flug, jedoch nicht erkennen, dass dies tatsächlich geschieht, weil wir immer noch mit der Zeit synchron sind. Der Dopplereffekt bleibt also aus und unsere Uhren gehen schneller, ohne dass uns dies bewusst wird.

Alles was wir für existent halten und wahrnehmen oder uns vorstellen können, besteht aus Hologrammen. Das gilt auch für die fein- bis feinststofflichen Welten. Es gilt für alle Ebenen der Feinstofflichkeit und ist die Begründung für die Aussage dass alles Illusion ist. Ab der 10. Dimension gibt es keine Hologramme. Deshalb sind wir dort reine Energie ohne Gestalt. Unser wahres ICH BIN ist ein Anteil aus dem Bewusstsein GOTTES, wie GOTT reinster Geist und somit real existent. Alles was darüber hinaus geht, ist eine perfekte Illusion.

Jede Dematerialisierung ist ein Eingriff in das Hologramm, bei dem die Informationen zwar erhalten in der Blaupause bleiben können, wenn es möglich sein soll, die Dematerialisation wieder rückgängig zu machen, denn die Materialisation ist die Realisierung des Hologramms dessen, was wir Blaupause nennen, also der Informationen des Plans. Wenn wir denken, erschaffen wir Hologramme. Deshalb sagen wir mit Fug und Recht, dass wir Schöpfer sind. So ist die Materialisation eines neuen Gegenstandes, unabhängig von dessen Größe und Gestaltung nicht mehr, als die Verdichtung der überall in unerschöpflicher Menge vorhandenen Energie nach den in der Blaupause, die ebenfalls ein Hologramm ist, definierten Regeln.