Joannes Greber

Joannes Greber

Der Verkehr mit der Geisterwelt Gottes seine Gesetze und sein Zweck

Selbsterlebnisse eines katholischen Geistlichen

Bis zum Tode kämpfe für die Wahrheit so wird GOTT der Herr für dich streiten.

Sirach 4, 33

Von Johannes Greber

_______________________________________________________

Inhaltsverzeichnis

1     Einleitung

 Erster Teil

2     Persönliche Erlebnisse auf dem Gebiet der Geisterkundgebungen

2.1  Mein erster Schritt zur Verbindung mit der Geisterwelt

2.2  Die Entscheidung.

2.3  Die Bestätigung der Wahrheit (1)

2.3  Die Bestätigung der Wahrheit (2)Fortsetzung

2.3.1 Ein Gang mit einem Medium durch meine Pfarrkirche

2.3.2 Ein Ordensmann als Spiritist

2.3.3 Vorladung vor den Bischof

2.3.4 Unglaublich –  aber wahr!

2.3.5 Schriftliche Beweise für die planmäßig vorgenommenen Fälschungen an den

Schriftwerken der ersten Jahrhunderte

2.3.6 Spirituelle Erlebnisse in den Vereinigten Staaten

2.3.7 Ägyptische Gräber

3.     Johannes Grebers Leben als katholischer Priester in Deutschland

3.1   Die Wende im Leben von Johannes Greber

3.2   Grebers Abschied von Deutschland

3.3   Die Ausbildung der Medien.

3.4   Literaturangaben.

Zweiter Teil

4 .     Die Gesetze im Verkehr der Geister mit der materiellen Schöpfung

4.1   Vorbemerkung.
4.2   Das Gesetz der „Odkraft“ (Lebenskraft)

4.2.1 Das Wesen der Materie (Mediale Volltrancedurchgabe)(1)

4.2.1 Das Wesen der Materie (2)

4.2.1 Das Wesen der Materie (3)

4.2.1 Das Wesen der Materie (4)

4.3    Die Verwendung der Odkraft bei dem Geisterverkehr in der Bibel(1)

4.3    Die Verwendung der Odkraft bei dem Geisterverkehr in der Bibel(2)
4.4    Die Medien

4.4.1 Tischmedien.
4.4.2 Schreibmedien.
4.4.3 Planchettemedien.
4.4.4 Sprechmedien.
4.4.5 Apportmedien.
4.4.6 Materialisationsmedien.
4.4.7 Physikalische Medien.
4.4.8 Die Gabe des Hellsehens und Hellhörens

4.5    Die Ausbildung der Medien
4.6    Der Ablauf einer spiritualistischen Sitzung (1)

4.6    Der Ablauf einer spiritualistischen Sitzung (2)
4.7    Medien und Medienschulen in der Bibel (1)

4.7    Medien und Medienschulen in der Bibel (2)

4.7    Medien und Medienschulen in der Bibel (3)
4.8    Das Befragen Gottes nach den Berichten der Heiligen Schrift

4.9    Das Befragen der „Toten“ im Sinne der Bibel (1)

 

4.9   Das Befragen der „Toten“ im Sinne der Bibel  (2)

Dritter Teil

5 Der Geisterverkehr im nachapostolischen Zeitalter und in der jetzigen Zeit – 5.1 Vorbemerkung.

5.2 Der Geisterverkehr in der nachapostolischen Zeit (1)

5.2 Der Geisterverkehr in der nachapostolischen Zeit (2)

6    Die Wirkungen der Geister in dem Leben eines evangelischen und  eines   katholischen Pfarrers im 19. Jahrhundert

6.1 Pfarrer Johann Christoph Blumhardt (1)

6.1 Pfarrer Johann Christoph Blumhardt (2)

6.1 Pfarrer Johann Christoph Blumhardt (3)

6.1 Pfarrer Johann Christoph Blumhardt (4)
6.2 Pfarrer Vianey von Ars und die Geisterwelt (1)

6.2 Pfarrer Vianey von Ars und die Geisterwelt (2)

7. – 7.1  Der Spiritismus im Lichte der heutigen Wissenschaft – Das Medium Kluski in Warschau. (1)

7.1 Das Medium Kluski in Warschau. (2)

7.1 Das Medium Kluski in Warschau. (3)

7.2 Carlos Mirabelli, das brasilianische Medium (1)

7.2 Carlos Mirabelli, das brasilianische Medium (2)
7.3 Das Hellsehen an einem Sterbebett

7.4 Besondere Fälle des Hellsehens.

 Vierter Teil

8.    Kundgebungen der guten Geisterwelt über die Fragen der Religion

8.1 Vorbemerkung.

8.2 GOTT.

8.3 Die Schöpfung Gottes und ihr Schicksal (1)

8.3 Die Schöpfung Gottes und ihr Schicksal (2)

8.3 Die Schöpfung Gottes und ihr Schicksal (3)

8.4 Der Erlösungsplan Gottes. (1)

8.4 Der Erlösungsplan Gottes. (2)

8.4 Der Erlösungsplan Gottes. (3)

9.   Christus – sein Leben und sein Werk. (1)

9    Christus – sein Leben und sein Werk.     (2)

9.1 Die menschliche Geburt, die Kindheit und die Geschwister Jesu. (1)

9.1 Die menschliche Geburt, die Kindheit und die Geschwister Jesu. (2)

9.2 Die Aufgabe Jesu als Gesandter Gottes. (1)

9.2 Die Aufgabe Jesu als Gesandter Gottes. (2)

9.3 Die Verbindung Christi mit der Geisterwelt

9.4 Das Leiden Christi in seiner Bedeutung für die Erlösung.

9.5 Abstieg in die Hölle und Sieg.

10      Die Lehre Christi und das heutige Christentum.

10.1   Die Geisterwelt Gottes als Quelle der Wahrheit

10.2   Es gibt kein unfehlbares Papsttum als Wahrheitsquelle.

10.3   Es gibt keinen dreipersönlichen Gott

10.4   Bibelfälschungen. (1)

10.4   Bibelfälschungen. (2)

10.5   Es gibt keine ewige Hölle.

10.6   Der Ursprung des Menschengeistes und die Erbsünde.

10.7   Der Begriff der Sünde.

10.8   Die Auferstehung der Toten ist keine Auferstehung der Leiber

10.9   Die Bedeutung der Taufe.

10.10 Die Sendung des Geistes (Firmung)

10.11 Die Bedeutung des Abendmahls. (1)

10.11 Die Bedeutung des Abendmahls. (2)

10.12 Buße – Beichte – Lossprechung.

10.13 Bußübungen – Ehelosigkeit

10.14 Armut

10.15 Keuschheit als Ehelosigkeit

10.16 Gehorsam gegen menschliche Obere als Vollkommenheitsideale

10.17 Ablaß – Heilige – Heiligenverehrung.

10.18 Die Bedeutung der Krankensalbung (Letzte Ölung)

10.19 Das Priestertum der ersten Christen und das heutige.

11.     Schluß 

 Buch Ende