Die Ufonen waren einmal soweit, daß sie die Objektivität so weit verloren hatten, daß sie nicht mehr zu schätzen wußten, wie reichlich unser aller GOTT sie in Wahrheit beschenkte. Da gab es Mahner unter ihnen, die dem Volk klarmachten, daß sie GOTT ewig dankbar sein müßten, da es viele, viele Planeten gibt, die sich einen solchen Lebensstandard ersehnen. Faste, und du weißt das Gute wieder zu schätzen.

PRÜFET EURE GEDANKEN, denn schon allein das unkontrollierte oder fahrlässige Denken kann für jeden Menschen sehr gefährlich werden. Gedanken nehmen unsichtbare, aber dauerhafte Formen an. Ihr werdet sie so schnell nicht los, denn sie bestehen im Kosmos weiter und können viel Schaden anrichten. Wer sich schon in Gedanken mit dem Töten, mit kriegerischen oder verbrecherischen Möglichkeiten befaßt, der wird völlig eingegarnt und befindet sich wie eine Fliege in einern Spinnennetz. In einer anderen Daseinsform, jenseits eurer normalen Wahrnehmung, kommt ihr aus diesem Wust negativer Gedanken nicht so leicht heraus, sie werden aktiv und greifen euch selbst an.

DAS GRÖSSTE PROBLEM BILDEN ZUNÄCHST DIE VERSEUCHTEN ABFALLSTOFFE, DIE ÜBERHAUPT NICHT UNSCHÄDLICH GEMACHT WERDEN KÖNNEN, IRGENDWANN WERDEN SIE UNHEILVOLL AKTIV.

Die radioaktive Luft tut ihre Wirkung. Es fängt zuerst mit Erschöpfungszuständen und permanenter Gereiztheit an.

Es gibt Strahlen, die euch noch völlig unbekannt sind und in großen Mengen durch Atomspaltungen erzeugt werden. Unter diesen Strahlen, die sehr fein sind, gibt es sehr feindliche, speziell für den Organismus und seine Erbträger.

Ihr wißt sehr genau, daß die gewaltsame und überschnelle Auflösung der Atomsysteme einen Stoff freimacht, den ihr als einen unbekannten kosmischen Leim bezeichnet. Diesen Stoff kennen wir sehr genau und auch die Ufonen haben ihn bereits erforscht. Wir nennen ihn Jahwus. Es handelt sich um einen göttlichen Grundstoff, der aller-wichtigste geistige Eigenschaften enthält. Er ist der Atem GOTTES oder Sein Odem. Er ist der Träger der Entelechie und gibt den Befehl an das Atom oder Molekül. Dieser frei werdende Stoff Jahwus ist für das Leben von höchster Bedeutung.

Der Mensch hantiert mit der Urkraft und mit dem Geiststoff GOTTES; er weiß nicht, was das heißt. Man kann sich GOTT nicht ungestraft ohne Liebe nähern.

Der Erfolg bleibt vorwiegend negativ, da ihr noch nicht genügend mit derartigen Kräften umgehen könnt. Und warum nicht? Weil ihr die falsche Einstellung zu GOTT habt. Das ist der Kern der Sache.

Die Menschheit hat noch nie aus einer Warnung, sondern immer nur aus einem Schaden gelernt.

Als Passagier in einem unserer Weltraumschiffe würden euch die Sinne schwinden wegen der Dematerialisation.

Bevor ein UFO startet, sendet es Wellen aus, die den Flugkörper als eine Aura umgeben, die so stark ist, daß die Außenluft vollständig davon verdrängt wird. Auf diese Weise entsteht keine Luftreibung am Körper; denn die Luft ist auch eine atomare Materie. Sie wird glühend wie Eisen. Das Aufglühen der Luft geschieht aber nur an den Rändern, an der Peripherie der magnetischen Aura.

Bei einem dritten und letzten Weltkrieg würden sowohl im Diesseits als auch im Jenseits und auf benachbarten anderen Planeten unübersehbare und nicht zu beschreibende Vernichtungen eintreten. Die Schwingungen können so negativ werden, daß sie sogar in die astralen Bereiche der Erde eindringen.

Die Einseitigkeit der körperlichen und geistigen Beschäftigung nimmt dem Menschen jede Möglichkeit, die Disharmonien in seinem ICH zu beseitigen! Der Mensch ist nicht mehr fähig, die Unordnung in sich selbst zu erkennen und demnach zu ordnen oder neu zu organisieren.

Ein Satz zum Nachdenken: Die gesamte Erdenmenschheit ist bereits krank. Jeder einzelne Erdenbürger ist erfaßt und spürt eine innere

Disharmonie und Unausgeglichenheit. Die seelische Armut und Langeweile sollen betäubt werden, darum bietet man den Menschen Sensationen, Übertreibungen, Rauschgifte, Lärm, Raserei, Rekordsucht, Nacktkultur. Ob Zeitung, Radio, Film oder Fernsehen, Tanz oder Sport – auf allen Gebieten, selbst in Schulen und Universitäten, auf Kasernenhöfen oder Parlamenten – überall befindet sich die Menschheit. auf dem gleichen Kurs, der mit überstürzender Geschwindigkeit hinunter in die Vernichtung, in die Hölle führt.

Fragt man einen Menschen, ob er weiß, warum er auf dieser Erde lebt, so kann er nicht auf diese Frage antworten, denn sie steht nicht in der Zeitung und wird auf keiner Universität gelehrt. Dem Erdenbürger fehlt eine vernünftige Grundausbildung seines Elementarwissens. Diese.prundausbildung muß ihm klarmachen:

  • DASS ER EIN KIND GOTTES IST, DAS NUR PHYSISCH STERBEN KANN.
  • DASS ER NICHT ALLEIN AUF DIESER WELT LEBT.
  • DASS ES NOCH ANDERE GEWÖHNLICHEPLANETEN GIBT.
  •  DASS ER EINE IRDISCHE AUFGABE ZU ERFÜLLEN HAT. DASS ER EINE HÖHERE MISSION HAT.
  • DASS  ER NICHT GEGEN KOSMISCHE GESETZE VER-STOSSEN DARF.
  • DASS ER DAS LEBEN HOCH ZU SCHÄTZEN HAT.
  • DASS ER SEINE EIGENE EXISTENZ UND SEINE SEELE ZUGRUNDE RICHTET, WENN ER GEGEN DAS GESETZ DER ALLMÄCHTIGEN LIEBE VERSTÖSST.

Schon Jesus sagte: Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst!

Die Zunahme der gefährlichen Strahlungen wird zur Folge haben, daß die Erdenmenschheit an einer langsam fortschreitenden Blutzersetzungsepidemie zu leiden haben wird.

Das Gesetz der Aufschwingung und Fortpflanzung auf große Entfernungen ist den irdischen Wissenschaftlern nicht unbekannt. Die Wissenschaftler dieser Erde können sich nicht vorstellen, welch ein ungeheures Leid sie schon über andere Gestirne gebracht haben, die in Entfernungen sind, die nur nach Lichtjahren berechnet werden können.

Die Erde hat das Leid einer gefallenen Menschheit zu tragen. Die ERLÖSUNG kommt aus lichten Höhen und nicht aus einer Einsicht irdisch geprüfter Menschen.

Das Strontium 90 wurde an den Indianern Amerikas ausprobiert. Strontium ist eine Bezeichnung für gewisse Feinststrahlungen. Die Wirkung ist nicht nur tödlich, sie zerstören das Blut, verändern Organe, führen zu qualvollem Siechtum und zu schrecklichen Entartungen über die Eiweißzellen.

Weiter bei: 8. Seiten