Technische Entwicklung ohne Gottesfurcht und ohne Gottglauben ist eine Ursache, welche sich negativ auswirken muß, weil sie im Widerspruch zum Göttlichen Plan steht.

Die materielle Entwicklung ist ebenfalls – ohne Rücksicht auf die höhere Ordnung – eine Ursache, die zur Anarchie der Materie führt. Die Wirkung dieser Anarchie zeigt sich bei den Wasserstoffatomen.

Anarchie der Materie heißt: Gesetzlosigkeit der Moleküle. Nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung würden in Zukunft die folgenden Generationen dieser Erdenmenschheit und wahrscheinlich auch anderer Planeten degeneriert geboren.

Wer nicht mehr imstande ist, an ganz bestimmte Bibeltexte zu glauben, der wird auch nicht an diese Botschaften glauben können.

Die Gottesworte lauten: „Klopfet an, so wird euch aufgetan!“ Wer sich nicht die Mühe machen will, den Dingen selbst von sich aus auf die Spur zu kommen, dem wird die Tür zum geistigen Erleben verschlossen bleiben, und jener wird nicht zu einer Erkenntnis kommen, sondern nur das glauben, was ihm sichtbar und begreifbar begegnet.

Die Botschaften haben zunächst den Sinn, die irdischen Menschen zum Nachdenken zu veranlassen, damit diese für den Weltfrieden eintreten, wie er auf anderen Planeten schon verwirklicht ist.

Die Kinder dieser Erde könnten positiver geboren werden, wenn die werdenden Mütter sich sehr oft positive, schöne Bilder ansehen würden. Die guten Eigenschaften würden somit intensiver auf die Kinder dieser Erde übertragen.

Die Kinder ‚des Ufonen-Planeten bekommen Milch von einer Pflanze; außerdem bekommen sie mehr Gemüse als Früchte.

Der Sintbrand ist im gewissen Sinne ein Brennen in den oberen Luftschichten der Stratosphäre. Es handelt sich um ein kaltes Brennen. Denkt dabei an kaltes Licht. Die Ursache des Sintbrandes findet ihr in den Atom- und H-Bombenversuchen. Dieses kalte Feuer kann sich sehr, ja äußerst schädlich auf die Flora und ganz besonders auf die Fauna der Erde auswirken.

Für eure Flugobjekte ist es gefährlic^h in die Zonen des Sintbrandes vorzustoßen. Motoren, die elektrische Anlagen haben, können sehr leicht versagen. Auch die Moleküle der Metalle können sich verändern.

Ufos können durch Feuer fliegen bei unvorstellbarer Hitze. Es macht ihnen nichts aus, weil sie auf einem eigenen magnetischen Kraftfeld fliegen. In ein derartiges Kraftfeld ist das Flugobjekt direkt eingebettet.

Die Ufos verdrängen Luft, Kälte und Hitze, ganz gleich welcher Temperatur. Auch können sie in die Ozeane eintauchen. Wenn sie ins Wasser eintauchen, spielt sich der gleiche Vorgang der Verdrängung ab.

Die Ufos schaffen dicht um sich herum ein neutrales Feld. Das Prinzip des Magnetismus allein würde ihnen bei einem Flug durch Feuer oder Wasser nichts nützen. Sie können es nur mit Hilfe ihres elektronischen Feldes, das sie zum Schütze umgibt – und vor allen Dingen natürlich durch die Beherrschung der Dematerialisation.

Atombomben verschlechtern das Wetter. Die Radioaktivität ist nur ein Teil der Beeinflussung auf die Weltwetterlage. Die ungeheuren Hitzewolken, welche sekundenschnell in die Atmosphäre geschleudert werden, verändern den gesamten Luftdruck. Es kommt zu gewaltigen Verschiebungen der aufeinander abgestimmten Luftschichten!

An vielen Stellen der Erde entsteht ein atmosphärischer Überdruck der sich an ganz anderen Zonen auswirkt als an der Explosionsstelle selbst. Die Meteorologen können sich das nicht erklären. Bedenkt, daß eine einzige H-Bombenexplosion eine größere Explosionskraft besitzt als sämtliche Bomben des letzten Weltkrieges. Es ist absurd, einen direkten Zusammenhang abzustreiten.

 

Teil 3:

Für die magneto-technisch entwickelten Bahnen sind gewaltige Strecken angelegt worden. Sie schweben über ein viele Kilometer langes, breites Band, das aus einem Kunststoff besteht, aber auf der Oberfläche mit einer Metallegierung versehen ist. Das Band ist fast so breit wie die Bahn, Die Bahn gleitet etwa 5 cm hoch über das Band und wird magnetisch durch Sonnenenergie vorwärtsgetrieben.

Stellt euch zum Beispiel ein Geschwader Schiffe vor! Einige fahren langsam, einige sind schnell. So ist es auch mit der Sonnenenergie. Nur die schnellen Strahlen werden herausgefiltert.

Verbrennungsantriebe sind gefährlich, sie verpesten die Luft und sind ungesund. Das Entölen der Erde wird nach und nach zu Veränderungen der Kraftfelder führen. Eure Atmosphäre enthält Verbrennungsrückstände, die die Sonneneinstrahlung verändern, das Wetter beeinflussen, die Vegetation schädigen und das Blut des Menschen verändern. Nachfolgende Generationen werden völlig erbgeschädigt und geistig minderwertig sein, da Blut und Nervensubstanzen durch veränderte Lebensbedingungen erkrankt sind.

IRRTÜMER WERDEN IN LEDER GEBUNDEN UND MIT GOLDSCHRIFT VERSEHEN, DAMIT DER UNGEIST MATERIAL HAT, DIE GESUNDE DENKART ZU VERGIFTEN !!

Durch Atomexperimente entsteht zusätzliche Strahlung euch unbekannter Art, die auf anderen Planeten katastrophale Folgen haben, und zwar durch eine sehr starke Aufschwingung im All. Diese Wellenfronten pflanzen sich noch stärker fort, wo keine Luft ist. Diese Druckwellen werden zu Intensivschwingungen, die im All den Raum einfach überspringen.

Wenn diese enormen Schwingungen, die im All auf ihrer schnellen Reise zunächst passiv sind, auf die Atmosphäre eines anderen Planeten treffen, so gibt es an dieser Stelle augenblicklich eine Katastrophe von riesigem Ausmaß. Die Druckwellen schwingen sich auf und lösen gewaltige Phänomene aus.

(Anarchie5der Moleküle, Orkane, Zerstörungen und Vernichtung)

Der SCHÖPFER könnte es verhindern, jedoch ER will, daß Seine Kinder von, ALLEIN zur Vernunft kommen. ER will, daß Seine Kinder ganz von selbst erkennen, daß sie sich zum Werkzeug des Bösen gemacht haben.

GEDANKEN SIND KRAFTSTRÖME. Auf den Gedanken folgt die Tat – und jeder Gedanke hat das Bestreben sich zu realisieren.

 

Weiter bei: 7. Seiten