Die Sprache versagt

Der Begriff Technik ist euer Heiligtum. Mit dieser Technik möchtet ihr den universalen Geist GOTT entthronen. Mit der Technik tötet ihr Menschen und Tiere. Mit der Technik möchtet ihr den lebendigen Geist j<edes Menschen auslöschen. Mit der Technik möchtet ihr das ganze Universum angreifen und GOTT übertrumpfen.

Die Technik‘, die wir entwickelt haben, ist nicht zum Töten da. Weder die Elektrizität noch Explosionsstoffe oder Strahlen werden bei uns zu irgend einem Mord benutzt. Es sei denn, wir töten Tiere auf eine sehr schmerzlose Weise. Je gewaltiger ihr eure Technik entwickelt, um so gefährdeter ist die menschliche Existenz auf eurem Planeten. Mit jeder neuen Erfindung gibt es neue Gefahren für das Leben auf dieser Erde.

Nur die geistige Konzentration auf den Sinn des materiellen Daseins vermag diesen Fehlschritt zu überwinden. Wir möchten euch dabei gern helfen – aber ihr erwartet von uns nicht diese Hilfe, sondern eine Hilfe, die eure Technik erhöht, noch gewaltiger gestaltet, noch gefahrvoller für die bereits schwer leidende Menschheit dieser Erde macht. Das tun wir niemals; weil wir uns nicht mitschuldig machen wollen. Wir sind nicht geneigt, euch technische Daten zu übermitteln, die auch nur entfernt dazu führen könnten, die Macht über Tod und Leben eurer Mitmenschen zu verstärken.

Wir sind jedoch bereit, euch höhere Erkenntnisse zu vermitteln, die besonders auf geistiger bzw. religiöser oder okkulter, d.h. magischer Ebene liegen; wenn wir die Bereitschaft antreffen, daß unsere Lehren angenommen werden.

Das Weltall ist belebt (Seite 5)

Vor etlichen Jahren erschien euch das Weltall als ein leerer Raum. Etwas später wußtet ihr, daß dieser Raum mit Gasen angefüllt ist. Heute wißt ihr bereits, daß der Weltraum mit Energien aufgefüllt ist.

Doch ihr wißt noch nicht, was wir seit vielen, vielen Jahren wissen, nämlich, daß der Weltraum lebendig ist.

Die im Weltraum vorhandenen Energien von einer allerfeinsten Zusammensetzung sind Träger einer unvorstellbaren Intelligenz. Es handelt sich um einen bis ins Endlose ausgedehnten Kosmos, der mit einem Willen, mit einer Erfahrung und mit Begriffen aufgefüllt ist. Es handelt sich um die Intelligenz, um den Verstand und um das Bewußtsein des SCHÖPFERS.

Jeder Mensch hat Anteil an einer ganz bestimmten Wellenlänge im Kosmos, mit euren Worten, an einer abgestimmten Frequenz. Über die individuelle Frequenz kann kein menschliches Wesen hinaus, wohl aber kann der eigene Wellenbereich hoch entwickelt werden.

Ein gefaßter Entschluß, also ein geistiger, bzw. gedanklicher Willensakt, hat Einfluß auf die Materie. Ein Gedanke kann also ausgesprochen werden. Ein Fuß oder Arm kann bewegt werden. Alle Muskeln können durch geistige Befehle bewegt werden. Das ist eine sichtbare Macht des Geistes, die zwingend ist. Jede Bewegung kann vom Verstand geleitet werden. Der Befehl ist unsichtbar und ein geistiger Vorgang, der nicht im Hirn, sondern vom Kosmos her über das Hirn auf individueller Frequenz zur Materie, d.h. zu den entsprechenden Molekülen und Atomen gesteuert wird. Moleküle und Atome reagieren auf die Macht solcher geistigen Befehle.

Moleküle und Atome reagieren aber auch auf die geistigen Befehle, die im Gesamtkosmos ihren Ursprung haben. Der Geist des Menschen bedient sich göttlicher Gesetze, denen die Materie ebenfalls durch göttliche Gesetze untergeordnet ist. So reagiert der menschliche Körper auf Befehle, die aus dem Gesamtkosmos kommen – und ihr nennt das einfach „vegetatives Verhalten“, trotzdem es eigentlich „intuitives Verhalten“ heißen müßte.

Doch alle Bewegungen des Körpers, die aus dem individuellen bzw. aus dem zugeteilten Kosmos kommen, den ihr euer Bewußtsein nennt, bezeichnet ihr als „bewußtes Handeln“.

GOTT kennt kein bewußtes Handeln dieser Art, denn er hat keinen organischen Körper und kann deshalb auf diese Weise nicht aktiv werden. Doch GOTT bedient sich anderer Möglichkeiten. Er zwingt jedes Atom und jede geistige Schwingung durch seinen Willen.

GOTT ist demnach ein geistiger Sender, der Seine Wellen in das ganze Weltall aussendet und auf unzähligen Frequenzen Reaktionen auslöst oder unter Kontrolle hält. Im selben Augenblick, wo dieser kosmische Zentralsender zwingender Intelligenz seine Funktion einstellen würde, müßte auch das ganze Weltall augenblicklich zu einem Chaos werden und in sich zusammenstürzen und sich auflösen, da sowohl das große Gesetz als auch der „Leim“ fehlen würden.

Der Mensch kann diesen Sender nicht stören, noch außer Funktion setzen. Erjkann nur gewisse Bereiche stören, die vom Sender aus versorgt werden.

Gott hat gewissermaßen den Hauptschlüssel zu allen Räumen, auch wenn diese Einzelräüme „Mensch“ ihren eigenen Schlüssel haben, der nicht zu einem anderen Raum paßt. Der große Universalgeist GOTT hat Zugang zu jedem Gedächtnis eines Menschen, wenn ER seinen Universalschlüssel zum Kosmos benutzt.

Immerhin ist es ein irdischer Fortschritt, daß ihr die Gedankenübertragung (Telepathie) anerkennt. Also müssen die Gedanken unsichtbar den Raum durcheilen. Sie gleiten als Feinstwellen durch den Kosmos, aber sie stammen nicht aus dem Hirn, sondern aus der transzendenten Seele. Auch GOTTES Gedanken eilen durch den Kosmos, doch nicht jeder hat sich der Mühe unterzogen, seinen Empfangsbereich so zu erweitern, daß er diese Wellen empfängt, doch wäre es jedem Menschen durchaus möglich.

Wir Ufonen haben durch Schulung und durch Übung diese Fähigkeit hoch entwickelt und* beziehen unsere besten Inspirationen aus den hohen Wellenlängen jener Gedanken des genialen SCHÖPFERS -und nur so war es uns möglich, unsere Weltraumfahrzeuge zu bauen und Raum und Zeit zu überwinden.

Das alles ist sehr schwer erklärbar, da eure Sprache nicht ausreicht und ihr könnt euch absolut nichts dabei vorstellen, wenn wir euch erklären würden, daß der Vorgang mit euren Vokalen und Lauten etwa: „Sen-ku-ama-rieh-tan-tu“ heißen würde.

Jedes Molekül und jedes Atom und jedes X-Teilchen ist lebendig, da es geistig ansprechbar ist, wenn man die richtige Geistessprache anwendet. Auf diese Weise reagiert jedes Atom und X-Teilchen intuitiv. So gibt es also kein Wunder, sondern nur ein natürliches Verhalten der X-Teilchen und Atome oder Moleküle, wenn sie entsprechend positiv angefunkt werden.

Das diesen Teilchen innewohnende Gesetz ist zwingend, solange die Speisung der Teilchen aus dem Gesamtkosmos, aus dem göttlichen Willen erfolgt. Doch tritt dieser Speisung ein anderer Wille entgegen, so ändert sich das Verhalten der Teilchen, sie reagieren mehr oder weniger auf die neuen geistigen Funksprüche.

Dematerialisation und Telekinesen, Levitation und magische Leuchterscheinungen sind Reaktionen auf derartige Befehlssendungen.

Der Stoff, der zum geistigen Senden verwandt wird, ist ein göttlicher Urstoff, den man mit euren Erkenntnissen als ein gewaltiges, unsichtbares, für euch noch nicht meßbares, LICHT bezeichnen kann. Die Energie ist gewaltig, denn sie besitzt die größte Durchschlagkraft und Reichweite. Dieses unsichtbare Licht erfüllt alle göttlichen Bereiche des Universums und des Weltalls; auch das Bewußtsein und die Tätigkeit der Gedanken basieren auf diesem Stoff. Sowohl GOTTES Gedanken als auch die Gedanken aller Lebewesen sind lebendig als kosmisches Licht.

Weiter bei: 6. Irrtum regiert