GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!

Das Zeitgeschehen spielt sich in Perioden ab, die einen spiralartigen Verlauf nehmen.

Statt um einer höheren Erkenntnis streitet man sich immer noch d.h. nach vielen tausend Jahren von Entwicklungsmöglichkeiten um die bedeutendste Frage der EXISTENZ, nämlich um GOTT.

Die irdische Theologie reicht nicht aus, um der Erdenmenschheit in diesem wichtigen Punkt Aufklärung zu geben. Aus diesem Grunde ist die Entwicklung im Zusammenleben und im Verstehen der Völker und Menschen zurückgeblieben und entspricht nicht dem Fortschritt; der auf anderen materiellen Gebieten erreicht worden ist.

Ganz speziell ist die maschinelle und wissenschaftliche Kriegsführung so weit entwickelt worden, daß es andere Intelligenzen des Universums mit Schaudern erfüllt, wie entsetzlich rückständig die NÄCHSTENLIEBE und die allgemeine GOTTESLIEBE dagegen ist. Der Erdenmensch liebt nicht GOTT. Er liebt sich selbst.

Ein unaufgeklärter Mensch, ein Materialist oder ein Atheist wird sofort die Frage stellen: „Wer ist fähig, mir zu beweisen, daß es einen SCHÖPFERGEIST gibt?“

Meine folgenden Ausführungen sollen ihm die Antwort auf diese wichtige Frage geben.

Euer ASHTAR SHERAN

Jawohl, ich bin in bester geistiger Verfassung, obgleich es mir auf diesem Stern fast unmöglich ist, mich zu materialisieren. Ich bin gezwungen, mich spirituell zu verständigen. Das ist nicht außergewöhnlich; denn eine solche Verständigung gibt es schon seit Menschengedenken. Betrachtet mich daher als einen abgesandten ENGEL DES HERRN. Ich bin Sein untertänigster Diener, aber meine Liebe zum Menschen ist ebenso groß, wie die Liebe zu meinem VATER, dem SCHÖPFERGEIST GOTT.

Dem Zweifler empfehle ich, einmal in eure Heilige Schrift zu schauen. Wenn auch vieles daran falsch ist, so enthält sie dennoch manche EWIGE WAHRHEIT.

Ich möchte daher eine wichtige Bibelstelle richtigstellen:

Der Prophet Hesekiel: 1. Kapitel Erscheinung der Herrlichkeit des HERRN. Hesekiel hätte bei besserem Wissen folgendermaßen darüber berichten müssen:

„Ich war unter den Gefangenen am Wasser CHEBAR. Plötzlich teilten sich die Wolken. ,Ein heftiger Sturm begleitete ein Raumschiff, das feuerglühend durch die Wolken tuhr. Das gewaltige, walzenförmige Weltraumstrahlschiff war durchsichtig wie grünlicher Kristall. Ich sah, daß sich Manschen darin bewegten, denn ich konnte ihre Silhouetten wahrnehmen. Es waren Gestalten wie ich. Plötzlich lösten sich vom Mutterschiff mehrere radförmige Ufos, welche zur Erde herniederschwebten; aber etwa drei Meter über dem Boden blieben. Wenn sich diese Menschen fortbewegten, so erschien es mir wie ein Gleiten. Als mich einer dieser Fremdlinge ansah, fiel ich vor Ehrfurcht und Angst lang auf die Erde; denn er war überirdisch schön. Als ich so dalag, sagte jener zu mir freundlich: „Menschenkind, stelle dich wieder auf deine Beine und habe keine Angst vor mir. Wir wollen dir nichts tun, aber wir haben mit dir zu reden. Wir wollen dich zu unserem Sprecher machen.“

Liebe Freunde, soweit eine Berichtigung eurer Heiligen Schrift. (Bibel) Ihr könnt alles vergleichen. Mit eurem heutigen Verstand, der schon viel von der Technik begreift, werdet ihr diese Bibelstelle besser verstehen.

Hiernach dürftet ihr jedoch keine Zweifel mehr daran hegen, daß GOTT Intelligenzen zur Verfügung hat, die ER zu euch schickt, damit ihr nicht in völliger Unwissenheit bleibt. Das vollzog sich vor ein paar tausend Jahren. Wenn auch diese Zeit vergangen ist, ohne daß ihr viel davon gelernt habt, so ist GOTT unermüdlich in Seiner Hilfe. ER hat Seine Organisation aufgerufen, euch diese Hilfe zu bringen.

Darum mache ich es wie meine Vorfahren. Ich sage zu meinem prophetischen Sprecher: „Du, Menschenkind, schreibe alles genau auf, was ich dir jetzt sage; denn ich habe dringend mit der ganzen Menschheit zu reden!“

Trotz der schweren Weltkrisen rufe ich dieser Erdenmenschheit zu: „Vertraut mehr auf GOTT; denn diese Terra steht unter Seinem persönlichen Schutz.“ Wir sind aufgerufen, dieser Menschheit in vielen dringenden Fällen zu helfen. Wir haben abermals keine Weltraumfahrten von vielen Lichtjahren Entfernung gescheut – und wir umkreisen seit Jahren diesen Globus, um zu erkunden, wie wir die göttliche Hilfe am besten in Gang bringen können.

Die Erde ist ein Entwicklungsexperiment des SCHÖPFERS. Sie ist ein Schulungs- oder Läuterungsplanet. Sie ist ein Verbannungsort für widerspenstige Menschen, die eine so schöne Terra überhaupt nicht verdient haben. Aber sie sollen durch schwere Selbsterfahrung zur Einsicht kommen. Es liegt aber an euch, diese Hilfe entsprechend anzunehmen und zu eurem eigenen Aufstieg zu sichern und zu benutzen.

Glaubt nicht, daß uns diese Art der Überbringung leicht fällt. Glaubt nicht, daß die Verbreitung weniger Mühe macht. Es liegt an euch, diese EWIGE WAHRHEIT zu beschleunigen, damit der geistigen Entwicklung auf dieser schönen Terra nichts im Wege steht.

Ich werde mich von ganzem Herzen bemühen, die Fehler aufzuzeigen und sie entsprechend zu berichtigen. Aber ich weiß auch, wie schwer es bei euch sein wird, anstelle des verewigten Irrtums die EWIGE WAHRHEIT zu setzen.

Laßt die Hände weg von der Philosophie. Sie ist ein gefährliches Gedankenspiel, das nicht den Tatsachen entspricht.

Der Inhalt der Bibel ist zu 75% falsch! Sie enthält entscheidende Irrtümer, die euch weit vom Ziel abdrängen.

Es hat nie ein NICHTS gegeben. Aber es gab einmal einen materielosen Zustand. Im Zentrum des Alls lebt seit Äonen eine gewaltige Intelligenz, die sich aus einem Zustand laufend entwickelte. Es ist der EWIGE GEIST GOTTES. Er schuf ein GEISTIGES REICH und bevölkerte dieses mit Seinen Kindern, die ER entwickelte und denen ER das Leben schenkte.

Als es sich erwies, daß die geistigen Wesen ihre eigene Schöpferkraft mißbrauchten, wurde in unfaßbarer Zeit die MATERIE geschaffen. Sie entstand als ein Energiekern von unvorstellbaren Ausmaßen.

 

Text Quelle : vom Medium Peter Bernath persönlich zum Mitveröffentlichung autorisiert

Weiter bei: 2. Seiten