WAHRHEIT – 
Das HERZ kann sie erkennen
 (Anleitung)

Text Quelle : vom Medium puramaryamsophiah / Berlin persönlich zum Mitveröffentlichung autorisiert

 

Nach WAHRHEIT forschen,
SCHÖNHEIT lieben,
GUTES wollen,
das Beste tun.
(Moses Mendelssohn)

 
Das HERZ ( = HERZ-Chakra) ist die Instanz in unserem Wesen, die für WAHRHEIT zuständig ist. Das ist Zeichen und Beweis unserer Herkunft, der Herkunft von Allem- Was-Ist, als SÖHNE und TÖCHTER des LICHTS und der LIEBE. Diese Fähigkeit, mit dem HERZEN WAHRHEIT zu erkennen, besitzt nicht nur jeder Mensch, sondern jedes KIND GOTTES: jedes Tier, jede Pflanze und jeder Stein, also selbst jedes Sandkorn und jeder Grashalm. Alles LEBT. Alles hat Chakren, so wie wir. WAHRHEIT ist die Sprache des HERZENS – UNIVERSELL. 

Das HERZ kann WAHRHEIT und Lüge unterscheiden. Es kann Schwingungen unterscheiden und Gefühle fühlen, indem wir mit dem HERZ-Chakra in Resonanz zu anderen Schwingungen gehen (s.u.). Unser HERZ kann WAHR-nehmen…

Hier folgt die Anleitung:

Diese Anleitung ist  einfach. Alles Wahre ist einfach. Die Einfachheit ist das Merkmal der WAHRHEIT!
Lies die Anleitung zuerst einige Male durch und führe sie dann aus. Vielleicht fällt es Dir leichter, wenn jemand anders sie Dir während der Übung langsam vorliest. Falls Du niemanden hast, kannst Du Dir den Text auch auf Kassette sprechen. 

Die Anleitung selbst ist in Rot, die Erläuterungen in Dunkelblau:

Wenn Du noch keine Erfahrung mit dem Fühlen von Schwingungen mit dem HERZEN  hast, ist es HILF-reich, Dich erst einmal völlig zu entspannen, bleibe aber sitzen und lege Dich nicht hin, denn Du sollst konzentriert sein, und nicht einschlafen.

Nun benutze Deinen Atem als Hilfsmittel und atme einige Male bewusst ein und aus, wobei Du Deinen Atem beobachtest.
Mit dem nächsten Ausatmen gehe nun mit Deinem Bewusstsein auf Dein HERZ-chakra.

Das HERZ-Chakra befindet sich in der Mitte der Brust, direkt unter dem Brustbein, dem Knochen im oberen Teil der Brust, unter dem es etwas hineingeht. Hier öffnet sich das HERZ-Chakra, von der Wirbelsäule ausgehend, nach vorn und hinten. Wir befassen uns hier nur mit dem vorderen HERZ-Chakra. Dies ist, was mit „HERZ“ bezeichnet wird, nicht das physische Organ links von der Mitte, das das Blut durch den Körper pumpt.

Bitte Dein HERZ-Chakra, sich zu öffnen und beobachte, wie es sich weitet. Spüre diesem neuen Gefühl nach. Du fühlst nun vielleicht zum ersten Mal bewusst einen Vorgang auf der feinstofflichen Ebene. 

Zweifle dabei nicht an Dir, es kann wirklich jeder fühlen. Tatsächlich fühlen wir viele Dinge, die feinstofflich sind, ohne bewusst davon zu wissen. Zum Beispiel ist jeder Schmerz feinstofflich, jedes unserer Gefühle – und doch sind sie real, nicht wahr?

Nun gehe mit Deinem HERZ-Chakra in Resonanz mit WAHRHEIT. Sage einfach in Gedanken zu Dir, indem Du Dich dabei auf Dein HERZ-Chakra konzentrierst: „Ich gehe in Resonanz mit der WAHRHEIT“ (oder: „Mein HERZ-Chakra schwingt mit der WAHRHEIT“ oder: „Ich schwinge mit der WAHRHEIT“) . Sofort wird Dein HERZ-Chakra sich ganz weit öffnen, denn WAHRHEIT ist ein sehr hoch schwingendes Gefühl, was eine unmittelbare Weitung des HERZ-Chakras bewirkt. WAHRHEIT ist ja ein Bestandteil der BEDINGUNGSLOSE LIEBE! 

Mit WAHRHEIT oder LIEBE
setzt Du Deinem HERZ-Chakra einen Standard!
Die WAHRHEIT finden ist vergleichen mit dem Standard.

Nun beobachte das Gefühl, das sich jetzt in Deinem HERZEN ausbreitet. Vielleicht stellst Du fest, dass Du nur „weit“ fühlst. Das ist durchaus in Ordnung. Es ist dennoch richtige WAHRHEIT. 
Dieses Gefühl ist etwas ganz Neues und Sonderbares. Erlebe es nun zum ersten Mal, dass ein HIMMLISCHER Standard in Deinem HERZEN schwingt.
BEDINGUNSLOSE LIEBE ist ein 
NICHT-POLARES GEFÜHL. Wenn Du LIEBE fühlst, bist auch Du im NICHT-POLAREN Zustand!

Es kann sein, dass Dein HERZ-Chakra sehr blockiert ist, dann fühlst Du noch nicht so viel. Übe aber dennoch weiter, denn WAHRHEIT, wie auch die LIEBE, löst nach und nach Deine Blockierungen! Das ist möglich wegen der Hohen Schwingungen und deren HEIL-Wirkung!

Nun übe als nächstes den Unterschied zu „normalen“ Gefühlen, um zu spüren, wie sich das HERZ-Chakra nun verengt oder schließt:
Dazu sage Dir in Gedanken und konzentriere Dich dabei auf Dein HERZ-Chakra: „Ich gehe in Resonanz zu „Neid“ – und gleich wirst Du spüren, wie das HERZ-Chakra beginnt, sich langsam oder auch schnell zu verengen. Dies zeigt an, das es ein niedrig schwingendes Gefühl fühlt. Wenn Dein HERZ-Chakra einigermaßen frei ist, kannst Du dabei direkt Neid erfahren (auch ohne ein Objekt des Neides zu haben!) 
Weil es sich aber nicht gut anfühlt, verweile dabei nicht zu lange, sondern gehe wieder in die BEDINGUNGSLOSE LIEBE. 

Übe nun, so lange Du möchtest, gehe von einem Gefühl zum anderen und „sehe“ bzw. spüre die Unterschiede: 
Experimentiere: Trauer – FREUDE – HUMOR – Ärger – HEITERKEIT – Einsamkeit – FRÖHLICHKEIT, und was Dir noch so in den Sinn kommt.
Die Schwingungen = das Weiten/Zusammenziehen des HERZ-Chakras sagen Dir, welche Gefühle WAHR = HIMMLISCH sind, und welche unwahr = menschlich sind.


Erkenne nun die Unterschiede:
Mitleid – MITGEFÜHL;
„die Liebe, die ich bisher kannte“ (nenne sie auch so) – die BEDINGUNGSLOSE LIEBE;
„die höchste Freude, die ich bisher kannte“ – die FREUDE des HIMMELS;
„so wie ich mich fühle“ – „so wie sich Engel fühlen“ usw… 

Du kannst auf diese Weise alle Gefühle überprüfen:
Sind es WAHRE, REINE, SCHÖNE Gefühle, weitet sich das HERZ – sind sie niedrig schwingend, zieht es sich zusammen. Die Unterschiede der Schwingungen und die Qualität der Gefühle sagen mehr aus als tausend Worte!

So erfährst Du eine neue Dimension von FÜHLEN, eine neue Qualität der EMPFINDUNG – und vielleicht fühlst Du ähnlich wie ich, als ich dies entdeckte:
Es ist SO WUNDERBAR, was wir alles können! Was ist mir bisher alles entgangen! Mit diesem Wissen fängt für mich ein NEUES ZEITALTER an!
 

Übe nun, in Resonanz zu den verschiedenen Dingen zu gehen:
Wir können in Resonanz zu den  Schwingungen der Gefühle, aber auch zu anderen Schwingungen

gehen: Schwingungen von Menschen, Tieren, Insekten, Pflanzen, Steinen und Stoffen, Wohnungen, Plätzen, Straßen, Orten, Städten, Ländern, Staaten, Kontinenten, Planeten, Sternen – auch zu den Schwingungen von Zeitaltern, von politischen Pareien und Einstellungen,von Meinungen in früheren Zeiten und heute, von  gesellschaftlichen Strömungen, von Musik, Farben, Kunst… Du kannst die Schwingungen der Erde heute, vor 10 Jahren, vor 100 Jahren, vor 1000 Jahren und in 20 Jahren, in 50 Jahren in 2000 Jahren usw. vergleichen, die verschiedenen Zeitalter, Kulturen…

Du wirst vielleicht erstaunliche Feststellungen machen.
Du kannst Vergleiche ziehen, Unterschiede feststellen, erkennen, ob eine Kultur höherstehend war als andere, erkennst, was gehört höheren und was niederigeren Seinsbereichen an… Du kannst sogar die Schwingungen, z.B. von Tieren und Pflanzen unter verschiedenen, auch hypothetischen Umweltbedingungen erkennen. Das HERZ klärt uns auch darüber auf, wie die Schwingungen dieser Lebewesen wären, wenn diese oder jene Voraussetzung anders wäre – wichtiger Aspekt des Umweltschutzes und Entscheidungshilfe! Du kannst auch die Schwingungen von Heilpflanzen erkennen, von Nahrungsmitteln verschiedener Kulturen, und daraus Schlüsse ziehen für eine optimale Ernährung.
All diese Schwingungen zeigen völlig wertfrei und objektiv den Zustand der Wesen und Dinge an.

SCHWINGUNG = ENTWICKLUNG = SEINSZUSTAND.

So werte auch Du nicht! Wesentlicher Bestandteil des Spirituellen WEGES ist WERTFREIHEIT und URTEILSLOSIGKEIT, denn durch Wertungen und Urteile stellst Du Dich über andere Wesen oder Dinge. Das aber steht Dir nicht zu – selbst GOTT urteilt nicht! 

Nun kommen wir zur Prüfung der WAHRHEIT. Du weißt nun bereits, wie sich das Herz weitet, wenn eine Schwingung hoch ist und wie es sich verengt oder schließt, wenn eine Schwingung niedriger ist.
Nun musst Du wissen, dass WAHRHEIT immer eine sehr hohe Schwingung hat, Unwahrheit oder Lügen immer eine niedrige. 
Um das bei Dir zu testen, mache nun eine ganz einfache Aussage und beobachte dabei dein HERZ-Chakra. Sage ganz einfach „JA“ und beobachte…..und sage dann „NEIN“ und beobachte.
Sage nun „WAHR“ und beobachte…..und sage dann „LÜGE“ und beobachte.

Mache nun zuerst eine Aussage, die der WAHRHEIT entspricht, z.B. das heutige Datum: „Heute ist Sonntag, der ….“ und sieh, ob sich das HERZ weitet. Wenn das Datum stimmt, wird es das sicherlich tun.
Nun mache eine Aussage, die unwahr ist , z.B. ein falsches Datum und sieh, wie sich Dein HERZ zusammenzieht. Übe mit weiteren wahren/unwahren Aussagen.
Das HERZ wird aber auch reagieren, wenn Du selbst die WAHRHEIT der Aussage nicht kennst. 
Du kannst sagen: „Was ich hier im Radio höre, ist WAHR“ und prüfe, was Dein HERZ sagt. Du kannst z.B. sagen:
„Was dieser Politiker sagt, ist WAHR.“ – „Dieses Buch ist für mich wichtig.“ – „Reinkarnation ist WAHRHEIT.“ – Was MARIA hier auf der Seite schreibt, ist WAHR.“ – im Supermarkt: „Dieses Essen ist für meinen Körper gut.“ – „Dieser Apfel enthält kein Gift.“  Du kannst alles überprüfen.

Gehe vielleicht auch einmal, wenn Du möchtest, in Resonanz zu Elfen, Feen, Zwergen, Riesen, Naturwesen…  Vielleicht kannst Du dann auch nicht mehr zweifeln, dass diese Wesen wirklich existieren. Hier, in Deinem HERZEN, hast Du ja eben den Beweis gefühlt…

Die absolute WAHRHEIT wird Dein HERZ immer weiten. Es kann sein, dass es für Dich dabei ab und zu Überraschungen gibt. Wenn Du diese Übung zusammen mit Anderen machst, stellst Du aber vielleicht auch fest, dass Ihr manchmal abweichende Resultate habt. Das ist ganz normal, denn Deine Wahrheit ist nicht immer die Wahrheit des anderen, und schließlich hat jeder auch für dieselben Begriffe oft eine ganz andere ‚Färbung‘ im Kopf,Gemüt und HERZEN, durch viele damit verbundene Erinnerungen… Nimm es so an, wie Du es fühlst und TRAUE Dir. Freue Dich an Deiner Fähigkeit; nun kann Dir keiner mehr etwas weismachen, weil Du selbst immer und jederzeit die WAHRHEIT für Dich selbst erkennen kannst.

Dir wird hiermit also ein Teil Deiner eigenen MACHT wieder gegeben, ein Teil Deines Selbstwertgefühls und Deines Selbst-TRAUENS.

Wende  diese Übungen öfter oder regelmäßig an, damit Dir diese Gefühle vertraut werden. Dann gehe auch mal auf die Seiten zu den Themen LIEBE und Religion, wo Du noch weitere Übungen findest, die sehr, sehr wichtig für Dich sein können…

 

BITTE BEACHTE DRINGEND FOLGENDE WARNUNG:

Du solltest unbedingt darauf achten, dass Du Dein WISSEN nicht mit Berechnung anwendest, zum Zwecke Deines materiellen Vorteils oder zum Zwecke manipulativer Machtausübung, sondern nur zum LERNEN, LEBEN, ENTFALTEN und HELFEN.
Lass all Deine Motive LAUTER sein und prüfe immer wieder daraufhin Dein HERZ!

Du solltest unbedingt vermeiden, Dich mehr mit der Finsternis zu beschäftigen als nötig, auch nicht gedanklich, und gehe keinesfalls in Resonanz mit der Finsternis. Arbeite an den Energien, die in Dir sitzen oder den Menschen, die Dich um eine Behandlung gebeten haben, dann wirst Du geführt und behütet. Mehr nicht. Alle Wesen, denen Du helfen kannst, werden zu Dir geführt. Versuche niemals, Dich an die Finsternis an sich zu wagen, auch nicht in bester Absicht: Du hast höchstwahrscheinlich noch nicht die ausreichende KRAFT (es sei denn, Du hast schon über einige Jahre mit der Bedingungslosen LIEBE gearbeitet, denn sie allein bewältigt alle Finsternis!) und könntest eine unliebsame Überraschung erleben oder gar Schaden zu nehmen. Wenn Du Dich mit solchen Kräften verbindest, und in-Resonanz-gehen zählt natürlich auch dazu, bist Du angreifbar und ungeschützt. Du hast noch nicht die KRAFT, damit umzugehen, auch wenn Du Hunderte von Science-Fiction-Filmen gesehen hast – die Wirklichkeit ist anders… Es ist Zeichen von REIFE, sich zu beschränken und zu behüten.

Beachte bitte, dass die Finsternis auch ALLE hochschwingende Gefühle imitieren kann! Du kannst also jetzt auch noch bei der Arbeit mit dem HERZEN und der Arbeit mit der WAHRHEIT getäuscht werden! Es ist wichtig, dies im Bewusstsein zu halten. So prüfe mehrmals und mache auch Gegenproben. Bitte GOTT oder CHRISTUS um SCHUTZ und FÜHRUNG. 
Wenn Du in Verbindung mit Geistigen Führern sein möchtest, prüfe genau, ob Du auch mit den richtigen Wesenheiten im Kontakt bist: 
1.) zuerst in Resonanz mit dessen Schwingungen gehen: wenn sich das HERZ weitet, so ist das ein Indiz, also ein Hinweis, aber noch kein schlüssiger Beweis.  
2.) darum anschließend: immer wieder nach dem NAMEN fragen, bis zu 10 mal und mehr, wenn es sein muss – irgendwann wird die WAHRHEIT gesagt werden. Die WAHRE QUELLE sagt geduldig immer wieder, wer SIE ist – SIE kennt dieses Problem und versteht Dich. Die Finsternis setzt aber alles daran, Menschen, die zum LICHT streben, zu täuschen! Aber auch eine dunkle Quelle muss, wenn direkt gefragt, die WAHRHEIT sagen und dann  wird sie gehen – vielleicht geht sie auch sofort…