GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN!

An dem Geheimnis unserer Reisetechnik seid ihr sehr interessiert. Einzelheiten jedoch kann ich nicht erklären, sie sind viel zu schwierig und zu umfangreich. Außerdem fehlt es mir an der sprachlichen Verständigung.

Ich muß euch darauf aufmerksam machen, daß meine Erklärungen ungeheuer phantastisch erscheinen, obgleich sie sehr wahr sind. Unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse reichen viel viel weiter, ohne daß wir hochmütig werden.

DEMUT ist der einzige Schlüssel zum Fortschritt.

Für das Leben gibt es verschiedene Daseinsformen. Es gibt also Welten, die sich eurer Wahrnehmung entziehen. Eine solche Da-seinsform mit Fauna und Flora ist z.B. das JENSEITIGE REICH, das der Mensch nach seinem Abtritt von der Terra-Materia erreicht. Fast die ganze Erdenmenschheit bezweifelt diese objektive Wahrheit. Ich frage mich deshalb, was für einen Sinn haben überhaupt eure Religionen und Kirchen?

Neben diesem sogenannten JENSEITS gibt es eine weitere Daseinsform mit Fauna und Flora, nämlich die Antiweit. Diese Daseinsform ermöglicht uns die ungeheure Geschwindigkeit, die interstellar zehnmal schneller als das Licht ist.

Die beiden Universen regeln zum Teil den Abstand der Sterne.

Wir sind nicht okkult. Diese Bezeichnung ist nicht richtig. Unsere Technik ist weder für uns, noch für euch okkult. Es ist eine vorhandene Kraft, die auch ihr zu spüren bekommt. Wir selbst besitzen nur eine andere Kondition, die ihr mit der Bezeichnung HALBMATERIELL erklären würdet.

Das Wort okkult führt zu Mißverständnissen. Ihr sagt z.B., daß die Geister bzw. eure Verstorbenen okkult seien, obgleich es hunderttau-sende von Fachzeitschriften gibt, die eine Erfahrung auf diesem Sektor enthalten. Ein derartiger Wissensschatz kann also niemals okkult sein. Aber ihr kommt nicht auf den Gedanken zu sagen, daß die Elektrizität und der Magnetismus okkult seien, obgleich ihr sie wissenschaftlich nicht erklären könnt. Ebenso sprecht ihr von einer Gravitation, aber ihr sagt nicht, daß sie okkult sei, auch wenn sie euch völlig unerklärbar ist.

Auch das Erfassen oder Verschwinden von Ufos auf Radargeräten ist ein sehr schwieriges, naturwissenschaftliches Gebiet, von dem ihr bislang überhaupt noch keine Ahnung habt.

Wenn wir euch in einem spirituellen Kreis besuchen, um uns über ein Medium zu melden, erfolgt die Dematerialisierung unseres halbmateriellen Körpers im Raumschiff mittels technischer Hilfe. Der Körper bleibt im Ufo zurück und ist über ein energetisches Versorgungsband (Silberschnur) mit dem Astralkörper – den jeder Mensch besitzt – verbunden. Dieser Vorgang ist für euch tatsächlich okkult.

Eine Dematerialisation unseres Körpers außerhalb eines Flugschiffes ist nur mit Hilfe geistiger Kräfte möglich, also nur auf spiritueller Basis. Es reicht weder der notwendige Schutz noch die geistige Kraft aus. Wir brauchen dazu eine sehr ruhige, harmonische Atmosphäre, die in politischen oder wissenschaftlichen Räumen nicht möglich ist.

Eure Wissenschaft isLviel zu sehr an die materiellen Fakten gebunden. Für sie existiert nur ein sichtbares und meßbares Universum. Das ist ein naturwissenschaftlicher Fehler; denn neben dem sichtbaren Universum existiert noch ein gegenüberstehendes unsichtbares Universum, also ein Gegenpol.

Dieses Anti-Universum ähnelt in Aufbau und Struktur dem Materiellen Universum; denn es hat fast die gleichen Lebensformen. Die Lebewesen der Antiweit, zu der auch Menschheiten gehören, können euch nicht wahrnehmen, jedenfalls nicht ohne sehr komplizierte Meßapparate.

Das Antiuniversum darf aber nicht mit dem GEISTIGEN REICH verwechselt werden; -denn das GEISTIGE REICH ist ein Sphärenbereich GOTTES, eine Zwischenstation, die zwischen den materiellen Inkarnationen liegt -^außerdem als eine Gerichtsbarkeit zuständig. Hier erfolgt Belohnung, Ausgleich und Buße. Auch das Böse hat dort sein Domizil.

Das Antiuniversum – ich sage: die Antiweiten – bilden mit den materiellen Welten ein GANZES. Zwischen beiden Großschöpfungen bestehen gewisse Wechselbeziehungen. Es bestehen also zwei gewaltige magnetische Pole von unfaßbarer Energie, die sich gegenseitig durchdringen. Ihr würdet diese Kräfte mit POSITIV und NEGATIV bezeichnen.

AUS DIESEN POLARISIERTEN ENERGIEN ERGIBT SICH FÜR EUCH DIE GRAVITATION.

Der Abstand der Gestirne wird nicht durch die Eigenschwerkraft bestimmt, sondern durch die beiden Gravitationskonstanten der materiellen und antimateriellen Welten.

Das Antiuniversum unterscheidet sich nicht wesentlich von eurem Universum. Es weist eine sehr große Ähnlichkeit auf. Aber dieses Universum hier ist natürlich auch unser eigenes Domizil. Uns interessieren lediglich die Kräfte, die in unsere Welt mit hineinspielen. Die Antiweit ist eine andere Dimension. In sich gesehen ist diese auch dreidimensional.

Die Antimaterie wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen, somit kommen euch große Erkenntnisse zu Hilfe. Es wurden Vorträge darüber gehalten. Jedenfalls hoffe ich, daß meine Ausführungen zu größerem Nachdenken führen werden. Man sagt z.B.: Daß es Sterne gibt, die praktisch gar nicht existieren dürften!

Jedenfalls handelt es sich für euch um ein Neuland auf dem Gebiet der großen Wissenschaften. Die Antimaterie ist etwas ganz natürliches. Hier gilt das Gesetz der Relativität. Es kommt nur auf die Perspektive an: Das eine Universum existiert scheinbar nicht für das andere und umgekehrt. Dennoch existieren beide. Es ist nur eine Täuschung. Beide Universen bilden zwei ungeheure Magnetpole.

Es wurde vermutet, daß wir durch geschickte Ausnutzung elektromagnetischer Felder im All reisen. Das ist falsch! Wir benutzen die Spannungsfelder der beiden Gravitationsunterschiede. Ihr müßt euch vorstellen, daß sich die beiden Universen gegenseitig abstoßen, da sie unterschiedlich gepolt sind.

Nun kommt das Phantastische unserer Antriebsmöglichkeiten. Wir benutzen keine Atomkraft, kein elektrisches System. Wir machen uns nur die Polarisation der Universen zunutze, d.h. wir haben eine Apparatur, mit deren Hilfe wir ein Raumschiff auf die Antiweit umschalten bzw. umpolen. In dem Augenblick, wo dieses Umpolen stattfindet, verschwindet unser Flugkörper mit allem Leben und was darin ist aus der materiellen Sicht. Kein Radargerät kann uns erfassen.

 

weiter bei: 2. Seiten