Diese Frage können wir beantworten und wir tun es nicht allein mit Worten. Wir sind GOTTES BOTEN, und wir kommen in Seinem direkten Auftrag, so wie es schon vor lausenden von Jahren war. Wir werden euch auch die Antwort geben, die GOTT für euch bereithält. Darauf könnt ihr euch verlassen!

Doch macht euch keine falschen Vorstellungen; denn der wahrhaftige SCHÖPFER ist ein anderer GOTT, als ihn eure Theologen erfunden haben. Ich meine nicht den Bibelgott, – den falschen, allmächtigen, barmherzigen, alles duldenden, verzeihenden, alles liebenden und in unendlicher Dummheit bettelnden Gott und Vater von Milliarden ungezogener Kinder.

Der wirkliche Herrscher des Universums ist eine andere INTELLIGENZ, die bisher von jedem lebenden Erdenmenschen, der je auf dieser Erde gelebt hat – mit einer einzigen Ausnahme – unterschätzt worden ist.

Wir haben nicht die Absicht, euch in irgendeiner Weise Vorschriften zu machen; Doch wir wollen eure Denkweise in eine positive Richtung lenken. Euer Denken ist, trotz aller Erkenntnisse der Wissenschaft, rückständig. Der Lehrstoff ist mit längst überholten und nicht mehr verwendbaren Theorien und Vermutungen jeder Art überhäuft. Die merkwürdige Liebe zu alten, verstaubten Sachen macht es euch unmöglich, euch in freier Großzügigkeit davon zu trennen. Ihr habt nicht den MUT zu einer wirklich entscheidenden Konsequenz.

In akademischer Anmaßung werden alle Menschen in Klassen und Stufen eingeteilt, wobei es wohlweislich so eingerichtet ist, daß die Akademiker am besten dabei abschneiden. Doch wir haben Einblick in alle Räume und zugleich in alle Herzen. Wir haben aber auch Einblick in die privaten Manuskripte und wir sehen auch die pornographischen Privatdrucke und Handarbeiten jener Leute, die vor der Weltöffentlichkeit mehrere Masken tragen, hinter denen sie ihr wahres Gesicht verbergen. Das zu sehen, würde unter den Völkern ein wahres Entsetzen auslösen.

Wie schwer es ist, sich von falschen Anschauungen zu distanzieren, kann an einem einzigen Wort der Neuzeit bewiesen werden: Ihr habt zum Beispiel für die vermutete unteilbare materielle Einheit das Wort „Atom“ gewählt. Aber ihr wißt heute, daß es diese Einheit nicht gibt, weil die letzte Auflösung und Verwandlung in die Bereiche GOTTES führt. Trotzdem habt ihr euch diese Erkenntnis in euer Ehrfurcht vor etwas Unbegreiflichem noch aufgehoben. Das Wort „Atom“ bleibt weiter im Dienst der Wissenschaft, auch wenn es längst überholt ist – und niemand wagt etwas zu ändern.

Jedes Atom wird geistig gesteuert, es gehorcht also einer Intelligenz, die der SCHÖPFER für diese Aufgabe geschaffen hat. So ist es auch bei einer Samenzelle eines Menschen. Ihr habt euch eingehend damit befaßt. In ihr vermutet ihr alle Vererbungsgesetze und die Kraft des Lebens. Ich meine die Theorie der Chromosomen.

In dieser winzigen Zelle wohnt nicht ein einziges Gesetz; sondern sie ist nur ein vegetatives Relais, das auf geistige, immaterielle Befehle reagiert. Dieses winzige, göttliche Relais schaltet sofort, wenn der geistige Impuls empfangen wird. Es teilt sich. Nun gibt es zwei göttliche Relais. Doch schon besteht zwischen beiden ein Unterschied; denn jedes Relais wird durch einen anderen Lebensgeist geleitet. Ein solcher Lebensgeist ist ein lebendiger Roboter GOTTES. So können wir es euch nur in eurer Sprache erklären, denn unser Denken muß in eure Sprache gefaßt werden. (Anm: Relais = Überbringer von Befehlen und Meldungen durch Steuerimpulse geringer Leistung.)

Auch die menschliche Seele ist ein System von Billionen geistiger Partikelchen, die alle eine verschiedene Funktion ausüben und sich gegenseitig ergänzen und unterstützen, wie ein Volk, wie eine ganze Menschheit. Kein Partikelchen kann sagen: Ich bin mit meiner Aufgabe nicht zufrieden. Ich möchte zum Beispiel ein Herzpartikel sein, doch leider bin ich nur ein Bewegungspartikel. Doch wehe, wenn innerhalb des ganzen Systems keine Harmonie, keine Einigkeit besteht, dann erfolgt in der Seele eine Revolution, die schwere Folgen hat, denn nach der Seele richtet sich auch der Körper aus. (Anm: Siehe Problem der Psychosomatik)

Es ist wunderbar und ewig interessant, das alles richtig zu erforschen. Doch ihr bleibt leider in einer wissenschaftlichen Sackgasse stecken, weil ihr über einen Bibelgott stolpert, der nichts mit dem WAHREN SCHÖPFER gemein hat. Wir wollen euch nur zum besseren Denken anregen. Und wenn ihr unserem Fingerzeig folgt, so werdet ihr ein unvorstellbares Glück ernten.

Die Wissenschaft ist dieser Frage bisher bewußt ausgewichen. Denn sobald man darüber nachdenkt, kommt man zu einem Gottglauben und darum lehnt man diese Betrachtung lieber ab; denn ein wahrer Gottglaube soll bei euch nicht sein, nicht auf wissenschaftlicher Basis. – Er stürzt nämlich alles um!

Weiter bei 3. Seiten