Der Eigensinn sollte ein Schulfach sein, ein Universitätswissen. Der Eigensinn ist eine Falle des Teufels. Es gibt keine Religion auf der ganzen Welt, die sich eingehend mit dem gefährlichen Eigensinn befaßt hat. Aber es gibt eine UNIVERSELLE RELIGION, die den Eigensinn absolut verbietet, weil mit dieser unseligen Eigenschaft kein Mensch und kein Volk auf der Erde oder auf einem anderen Planeten friedlich auskommen kann.

Der Eigensinn ist ein Wille, der nicht zuläßt, was ein anderer möchte, der auch keinen Kompromiß duldet. Mit dieser Eigenschaft haben die Völker, Stämme und Gruppen noch nie miteinander auskommen können.

Was nützt es, wenn die Erdenmenschheit technische Erfolge aufzuweisen hat. Der Eigensinn lenkt doch alles in falsche Bahnen. Er steht der Macht des Geldes kaum nach.

Kinder müssen in ihrer Entwicklung überwacht werden. Das kann nicht durch zügellose Freiheit geschehen. Die Züchtigung ist deshalb kein Fehler, aber sie darf nicht in Körperschädigung ausarten. Damit will ich betonen, daß der Eigensinn gezüchtigt werden muß.

Wir sind nicht eigensinnig, deshalb halten wir einen Abstand und wollen euch nichts aufzwingen, auch nicht einen neuen Glauben. Aber wir wollen eure Logik, eure Vernunft aktivieren. Ihr sollt aus einem verderblichen Schlaf erwachen. Ihr sollt dazu gebracht werden, die andere Hälfte eures Hirns in Tätigkeit zu setzen. In euren Köpfen liegt etwas brach, das eure Denkfähigkeit eingeschläfert hat.

Ich lehne jeden Führer ab, der raucht oder trinkt. Auch nicht in kleinsten Mengen ist das für einen Menschheitsführer zulässig, es sei denn, daß “es sich um Medizin handelt. Ein Raucher oder Trinker dämmt seine Bewußtseinsvorgänge^ein. Von ihm kann man keine Objektivität verlangen.

Es ist sehr merkwürdig, daß ihr den alten Propheten soviel Glauben schenkt, während die ..Kirchenvertreter heute nicht mehr willens sind, neuen Propheten zu trauen. Auch in’diesem Verhalten liegt eine Un-logik.

Ob die Bibel glaubhaft ist oder nicht, sie hat infolge ihrer ungeheuren Verbreitung und durch die suggestive Macht der Religionen die Menschheit der Terra von der Wahrheit abgebracht. Das TABU der Kirchen verbietet jede logische Betrachtung, jede Kritik, jeden Zweifel.

Es ist eine unangenehme Pflicht, euch immer wieder auf eure Fehler hinzuweisen. Doch Pflicht ist eine menschliche Aufgabe, die so oder so erfüllt werden muß.

Was hat es mit einem Propheten für eine Bewandnis? Er ist ein Mensch wie jeder andere. Aber er kann trotzdem eine Fähigkeit besitzen, sich auf eine geistige Weise mit Intelligenzen auf einer anderen Daseinsstufe zu verständigen.

Aber diese Intelligenzen weisen sich nicht immer durch großes Wissen aus. Es können „Tote“ sein; die selbst einer umfassenden Belehrung bedürfen. Aber diese unseligen Geister können sich als GOTT ausgeben; denn ihr wißt um die Tatsache, daß sich der Teufel mit der Bibel im Arm kundtut.

CHRISTUS war einer der Propheten, denen man Glauben schenken kann. Wir haben ihn von der Geburt an bis zu seinem Tode ständig beobachtet, begleitet und mit ihm in telepathischer Verbindung gestanden.

Doch die meisten der bewunderten Propheten waren geltungsbedürftige Menschen, wie viele eurer heutigen Schriftsteller und^ Politiker. Alles Ungewöhnliche wurde als ein „göttliches Wunder“ ausgelegt, selbst wenn es sich um Blitz und Donner handelte.

Ein damaliger Prophet genoß das Ansehen, wie es heute bei den Krimischriftstellern ist. Ihre Phantasie war durch ein hochgezüchtetes Priestertum angeregt, und sie fühlten sich berufen, den Stoff zu liefern. Der Menschheit hilft es gleich NULL. Das beweisen die enormen, abgründigen Zustände auf diesem Entwicklungsstern.

Ein Engel ist ein geistiges Wesen. Es unterliegt den gleichen Gesetzen, die auch für einen im Geistigen Reich lebenden Menschen gültig sind. Ein Engel kann sich nie anders zeigen, als es einer jenseitigen Seele möglich ist. Nun behaupten die Bibelexperten, daß es vollmaterialisierte „Engel“ gibt, d.h. daß sie fleischliche Gestalt annehmen können. Hier irrt der Bibelexperte. EIN ENGEL BLEIBT EIN ENGEL UND KANN NIE UND NIMMER IN EINE FLEISCHLICHE FORM MATERIALISIERT WERDEN. Das ist der wirkliche Unterschied zwischen einer menschlichen Seele und einem Engel.

Ein Engel kann einem Medium wohl erscheinen, wenn das Medium hellsichtig ist. Ein Engel kann auch, wie ein menschlicher Geist, über das Ektoplasma eines lebenden Menschen materialisiert werden. Aber auch dann bleibt er an das Medium gebunden. Wichtiger als der Engel selbst, sind seine Aufgaben.

Wichtiger als wir selbst, sind auch unsere Aufgaben. Nun berichtet eure Bibel vom Erscheinen der Engel. Aber ich kann euch versichern, daß in der ganzen Bibel nicht ein Fall vom Erscheinen eines wirklichen Engels vorhanden ist. Selbst der Verkündigungsengel bei der Mutter Maria bediente sich keiner Gestalt, sondern diese Botschaft ging einzig über die Telepathie, also über das INNERE OHR.

Alle anderen Engelerscheinungen kommen auf unser Konto. Wir können uns materialisieren, auch wenn dieser Stoff nicht ganz so fest ist als der eure. Aber wir brauchen kein Medium. Wir können uns frei bewegen und sind nicht an einen Menschen gebunden.

Ihr seht, wie man in Unkenntnis der wahren Dinge alles verdreht und falsch verstanden hat. So heißt es doch im Buche Mose, wo von So-dom und Gomorrha die Rede ist: „Zwei Engel kamen daher und suchten Lot auf, um ihn zu warnen. – Es waren SANTINER mit langem Haar.

Aber es heißt auch, daß am Grabe CHRISTI zwei Engel standen. Es waren SANTINER mit weißen Kleidern und langem Haar. Aber ebenso heißt es auch, daß zwei weißgekleidete Menschen neben jenen Zuschauern standen, die in großer Verwunderung die Himmelfahrt des MESSIAS beobachteten. Es waren auch SANTINER, d.h. Engel der Liebe. ELIA wurde in ein Raumschiff übernommen. CHRISTUS; wurde in ein Raumschiff übernommen. Raumschiffe werden in der Bibel immer als „Wolke“ bezeichnet. Aber auch die heutigen Kleinschiffe, die ihr Ufos nennt, werden beschrieben.

Was ihr heute mit technischen Überlegungen am Himmel wahrnehmt, ist ein neuer Abschnitt in eurer Religion.

 

Weiter bei: 6. Seiten