Wenn sich etwas völlig auflöst, so spaltet es sich zunächst in viele Teile und zerfällt allmählich ganz. Nach diesem Naturgesetz habt ihr eure Politik und Staatsführung eingerichtet. Der ständige Wechsel in den Reihen der Menschheitsführung liefert die Bestätigung.

Ein irdisches Sprichwort sagt: „Viele Köche verderben den Brei.“ Warum brauchen die Regierungen überhaupt Parteien? Damit sie eine Opposition haben, die ihnen die Macht schmälert, oder damit sie den Brei verderben?

Wenn heute ein hohes Regierungsmitglied vereidigt wird, so braucht es nicht vor GOTT zu schwören, weil man auch Gottlose ins hohe Amt läßt.

Wir schwören bei solchen Gelegenheiten, daß wir die Erkenntnis besitzen, daß wir einen gewaltigen SCHÖPFER haben, dem wir als HÖCHSTE INSTANZ mit Leib und Leben verpflichtet sind. Doch wer sich nicht vor GOTT schämt, der schämt sich auch nicht vor seinen Mitmenschen und wird mitunter gefährlich.

Akademiker sind bei euch immer bevorzugt. Man stellt sie heraus, als ob sie einer anderen Menschheit angehören, ohne Rücksicht auf Können und Leistung bilden sich diese Menschen tatsächlich ein, daß sie etwas Besonderes sind. Doch leider hat ihr Studium eine ungeheure LÜCKE, nämlich die MENSCHHEITSLEHRE, vom Ursprung bis zur Wiederverkörperung. Mit dieser ungeheuren Wissenslücke werden sie bedenkenlos auf ihre Mitmenschen losgelassen. Das ist für uns unbegreiflich!

Die Ufos werden nicht allein in der westlichen Hemisphäre gesichtet, sondern ebenso zahlreich auch über den östlichen Ländern, bzw. in der UdSSR. Aber in der Sowjetunion schweigt man lieber darüber, als daß man unsinnige Erklärungen dafür erfindet. Sowjetrußland hat eine umfangreiche Ufo-Forschung, die staatliche Unterstützung genießt. Doch die Ergebnisse dieser Forschung bleiben geheim. Es ist trotzdem kein Geheimnis, daß die sowjetischen Kosmonauten „Fliegende Scheiben“ von ihrer Raumkapsel aus gesichtet haben. Die Sowjets lehnen dieses Problem nicht ab, weil sie nicht der Ansicht sind, daß es ein UNMÖGLICH gibt.

Jenseits-Kommunikationen sind jahrtausendealt. Selbst CHRISTUS kannte sich darin aus.

Doch als wir bereits von euch mißbraucht wurden, haben wir uns mit diesen Kräften zurückgezogen. Doch wehe, wenn wir damit Krieg führen müßten!

Selbstverständlich sind wir an der Kommunikation mit der Bevölkerung der Terra interessiert. Aber leider sind nur sehr wenige Stellen dazu geeignet.

Es besteht ein gegenseitiges Mißtrauen, das eine größere und bessere Verständigung verhindert. Außerdem ist die moralisch-geistige Entwicklung der Erdenmenschheit sehr rückständig. Ungeheuer wichtige Tatsachen, die das menschliche Leben erst interessant und schön machen, werden als Unsinn mit einer Handbewegung abgelehnt.

Da gibt es z.B. die Magie. Sie ist die Krone aller Wissenschaften! Warum wird sie völlig abgelehnt und als grober Unfug oder krankhafter Unsinn hingestellt? Ohne die Erkenntnisse der Magie könnten wir die ungeheuren Entfernungen von Stern zu Stern nicht überwinden! Selbst das geistige Leben des Menschen ist ein bedeutender Teil der Magie. Aber gerade die Mediziner und Biologen lehnen schon das Wort MAGIE ab.

Lukas 9, Kapitel 28: Und es begab sich nach diesem Reden bei acht Tagen, daß er zu sich nahm Petrus, Johannes und Jakobus und ging auf einen Berg zu beten.

30: Und siehe, zwei Männer redeten mit ihm, welche waren Mose und Elia.

31: Die erschienen in Klarheit und redeten von dem „Ausgang“, welchen er sollte erfüllen zu Jerusalem.

34: Da er aber solches redete, kam eine WOLKE und überschattete sie; und sie erschraken, da sie die WOLKE überzog.

35: Und es fiel eine Stimme aus der WOLKE, die sprach: Dieser ist mein lieber Sohn; den sollt ihr hören.

DAS war ein Ufo-Kontakt; denn es handelte sich nicht um Mose und Elia, sondern um zwei SANTINER die mit CHRISTUS redeten. Die Wolke war ein Raumschiff. Jedes Raumschiff wurde damals als WOLKE bezeichnet, da es schwebte und eine Walzenform hatte.

Es gibt viele Hinweise in der Bibel. Sie ist ein historisches Dokument damaliger Besuche von Außerirdischen. Auch unsere heutigen Kontakte zeigen, daß, wir miteinander reden können.

In der Bibel steht aber auch: Lukas 4, 24: „Wahrlich ich sage euch: Kein Prophet ist angenehm in seinem Vaterlande.“ CHRISTUS pflegte jedoch auch den automatischen Schreibkontakt. Er bückte sich öfters und schrieb mit dem Finger in den Sand, bevor er antwortete.

Wir benutzen ebenfalls die medialen Kontakte. Auf diese Weise können große Schwierigkeiten der Verständigung ausgeglichen werden.

Hört auf meine Medien, sie sind meine Mittler zur Verständigung. Sie reden meine Worte. Wir verkünden diese Worte in Ausübung einer HEILIGEN MISSION. EURE ERDE IST IN GEFAHR!! EURE ERDE sendet ein SOS in das Universum!“

Wir zeigen uns in der ganzen Welt täglich am Himmel. In der ganzen Welt diskutiert man über unsere Raumschiffe. Aber man will, daß wir landen sollen, um mit euren Führern zu verhandeln. UNMÖGLICH! Wer wollte schon mit der Hölle verhandeln? Ein solches Verhandeln würde bei eurer Mentalität in kürzester Zeit zu einem entsetzlichen Weltkrieg führen. Wir beabsichtigen auch nicht, euch Kunststücke der Vernichtung in Art eines Manövers vorzuführen.

Wir beherrschen die Schwerkraft und dazu die Antimaterie. Beide Kräfte haben wir der Terra schon einmal zur Verfügung gestellt.

Die Erde ist nicht nur wegen eines totalen Krieges mit nuklearen Waffen in Gefahr, sondern auch durch die allgemeine Zerstörung lebenswichtiger Bedingungen, z.B. die Atmosphäre, das Wasser, die Wälder und vor allem die menschliche Geisteshaltung.

Seit Jahrtausenden interessieren wir uns für die Erde. Wir sind daher auf allen Gebieten informiert. Es gibt keinen Menschen auf der Terra, der so gut informiert sein kann, wie es uns möglich ist. Was wir mit eigenen Sinnen nicht erfassen können, das besorgen unsere Apparate. Wir besitzen Meßgeräte, die sogar die allgemeinen Gedankenströme der Erdenmenschheit registrieren können. Wir lesen ab, ob und wo negative oder positive Gedankengänge vorhanden sind.

Weiter bei: 4. Seiten